“Eagle vs. Shark” von Taika Waititi

Liebe in den Zeiten der Unbeholfenheit

“Eagle vs. Shark” von Taika Waititi

eagle vs shark 1

Zwei soziale Aussenseiter nähern sich einander an, oder versuchen es zumindest. Was geschieht, wenn die Komische aus dem Burgerladen den Menschenhasser aus dem Videoverleih trifft.

Von Kevin Mc Loughlin.

Lily (Loren Horsley) arbeitet bei Meat Boy, einem Fastfood Restaurant. Von den restlichen Angestellten wird sie ignoriert, weil sie für seltsam gehalten wird. Ihr Tageshöhepunkt besteht darin, den unbekannten Herren aus einem nahe gelegenen Videoverleih zu bedienen. Bei diesem Herren handelt es sich um den nicht minder seltsamen Jarrod (Jermaine Clement – bekannt von “Flight of the Conchords”). Er liebt Computerspiele und Adler und folgt einem fest vorgenommenen Plan: Er will sich an seinem Peiniger aus der Highschool Zeit rächen, indem er ihn verprügelt.

© Studio / Produzent
© Studio / Produzent

Die Liebe kommt, die Liebe geht

An einer Kostümparty kommen sich die beiden näher und verbringen die – natürlich seltsame – Nacht miteinander. In den folgenden Tagen sehen sie sich wieder und Jarrod erzählt Lilly von seinem Plan. Also machen sich die Beiden auf in Jarrods Heimatstadt, in der Lilly seine Familie kennen lernt. In den Irrungen und Wirrungen rund um seine Besessenheit im Bezug auf seinen Plan, erleidet die Beziehung der Beiden Schiffbruch und die Frage ist nun, ob Jarrod im Stande sein wird, seinen Fehler einzusehen.

Schräg, schräger, Neuseeland

Nun, die Geschichte scheint ziemlich geradlinig zu klingen. Sie ist es aber bei weitem nicht. Jedes Mal, wenn man das Gefühl hat, man wisse, was als nächstes komme, wird man durch eine neuerliche Wendung überrascht. Der Film lebt von seinem völlig absurden Humor und den schrulligen, aber liebenswerten Darstellern. So ist es auch nicht weiter überraschend, dass er 2007 in der offiziellen Selektion des Sundance Festivals fungierte und auch einige Preise einheimsen konnte. In die hiesigen Kinos schaffte es der Film trotz einer Vorführung an den Filmfestspielen in Cannes leider nicht. Umso erfreulicher ist es, dass er nun auf DVD zu haben ist.


Seit dem 10. Februar 2008 im Handel.

Originaltitel: Eagle vs. Shark (Neuseeland 2007)            
Regie: Taika Waititi
Darsteller: Loren Horsley, Jermaine Clement, Joel Tobeck, Brian Sergent, Doug Davis, Rachel House
Genre: Komödie, Romanze
Dauer: 84 Minuten
Bildformat: 16:9
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Audio: Dolby Digital 5.1
Bonusmaterial: Interview, Entfallene und alternative Szenen, Hinter den Kulissen, Kinotrailer, Filmtipps
Vertrieb: Max Vision

Im Netz
Trailer
Offizielle Homepage des Films

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.