“The Wild Angels” von Roger Corman

Motorräder, Sex und Drogen

“The Wild Angels” von Roger Corman

Bereits drei Jahre vor “Easy Rider” legte ein Film mit Peter Fonda in der Hauptrolle den Grundstein für das Genre des Bikerfilms. In “The Wild Angels” wurden jene Klischees der Biker geschaffen, welche heute in Filmen wie “Wild Hogs” parodiert werden. Ein Stückchen Filmgeschichte.

Von Kevin Mc Loughlin.

the wild angelsHeavenly Blues (Peter Fonda) ist der Vorsteher der San Pedro Angels, einer Bikergang aus Kalifornien. Das Leben der Angels besteht hauptsächlich aus Drogen, sexuellen Übergriffen, Parties mit Bongotrommeln und natürlich Harley Davidson Motorrädern. Als das Motorrad von Heavenly Blues’ bestem Freund, dem Loser (Bruce Dern), geklaut wird. Machen sich die Angels auf nach Mecca, einem Ort in Südkalifornien, um es zurückzuholen. Dort liefern sie sich eine Schlägerei mit mexikanischen Mechanikern und werden von der Polizei gestellt. In der anschliessenden Verfolgungsjagd wird der Loser schwer verletzt und in ein Gefängnisspital gebracht.

Nihilismus als Religion

Heavenly Blues beschliesst mit ein paar anderen Angels in das Spital einzubrechen und den Loser zu befreien. Die Befreiungsaktion gelingt zwar, jedoch wird Heavenly Blues fortan von der Polizei gesucht und der Loser stirbt auf der Flucht. Die Beerdigung, die in einer kleinen Landkirche im Wald stattfindet, gerät komplett aus den Fugen und die Wild Angels treiben es ein für allemal zu weit.

Der Film strotzt aus heutiger Sicht betrachtet eigentlich geradezu von Klischees und weist nicht gerade eine innovative Handlung auf. Trotzdem darf die Bedeutung von “The Wild Angels” nicht unterschätzt werden. So hat er nicht nur den Weg für Genreklassiker wie zum Beispiel “Easy Rider” geebnet, er war auch einer der ersten Filme, die die Gegenbewegung der amerikanischen Westküstenjugend in der zweiten Hälfte der 1960er Jahre explizit zum Ausdruck brachten und darstellten. Die Einflüsse des Filmes lassen sich auch in anderen Medien – allen voran in der Musik – bis in die heutige Zeit nachverfolgen. Vor allem die Kirchenszenen veranlassten und veranlassen immer wieder Künstler zu intertextueller Bezugnahme.

Ausstattung

Das Bonusmaterial der DVD beschränkt sich leider auf den Trailer.


Seit dem 13. Februar 2009 im Handel.

Originaltitel: The Wild Angels (USA 1966)            
Regie: Roger Corman
Darsteller: Peter Fonda, Nancy Sinatra, Bruce Dern
Genre: Action, Drama
Dauer: 86 Minuten
Bildformat:  2.35:1
Sprachen: Englisch, Deutsch
Untertitel: Deutsch
Audio: DD 2.0
Bonusmaterial: Trailer
Vertrieb: Max Vision

Im Netz
Trailer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.