“Die Leiden einer jungen Kassiererin” von Ana Sam

„Das macht 9,99!“

Ana Sam: „Die Leiden einer jungen Kassiererin“

Nach diesem Hörbuch wird man sich beim Einkaufen anders verhalten: Anna Sam, die als Studentin als Kassiererin ihre Brötchen verdient hat, plaudert aus dem Nähkästchen und verrät, welche „spannenden Abenteuer“ man an der Supermarktkasse tagtäglich erleben kann.
Von Stephan Sigg.

leideneinerjungenkassiererinJeder hat fast täglich mit ihnen zu tun und doch setzen sich die wenigsten mit der Person auseinander, die hinter der Kasse sitzt. Was mag ihr wohl durch den Kopf gehen bei den Sekunden-Begegnungen mit gestressten, genervten, gleichgültigen, arroganten oder gar verlogenen Kunden? Ana Sam verrät es in ihrem ausführlichen Bericht von der Kassiererinnen-Front: Die junge Französin hat während ihres Studiums mehrere Jahren an der Kasse gearbeitet und dabei alles erlebt, was man als Kassiererin wohl erleben kann. In ihrem Bericht rechnet sie nun gnadenlos mit ihrem Job ab.

Ein Laufband voller Ticks und Tricks
Ein 0815-Supermarkt irgendwo in Frankreich – es könnte aber genauso die Migros in Zürich-Oerlikon sein – ein total alltäglicher Romanschauplatz. Da verzeiht man es der Autorin, dass manche geschilderten Szenen nicht wie die frischesten Brötchen daherkommen: Der Kunde, der nicht jugendfreie DVDs zwischen zwei anderen, harmlosen DVDs versteckt aufs Fliessband legt, Freundinnen, die sich darum streiten, für die andere bezahlen zu dürfen oder der Showdown am 24. Dezember, bei dem Handgreiflichkeiten nichts Überraschendes sind – das sind nicht unbedingt die originellsten Zutaten oder gehören zu dem, was man bei einem „Tagebuch“ einer Kassiererin wohl erwarten würde. Trotzdem macht Sams Roman von Anfang bis zum Schluss Spass. Die Autorin hat die Abrechnung mit ihrem Job als „Lehrgang für angehende Kassiererinnen“ verfasst – dass dieser Job kein Zuckerschlecken ist, macht sie schon am Anfang klar. Die Autorin nimmt den Leser bzw. Hörer mit auf eine Tour de Farce durch den Mikrokosmos Supermarkt. Das ist skurril, tragisch und manchmal richtig eklig. Sam hat Biss und ein Händchen für die richtige Portion Zynismus. Hier kriegt jeder Kunden-Typus sein Fett weg, keine Ticks bleiben ungestraft und man darf sich überlegen, zu welcher Kategorie man selber gehört.

Stratmann treibt es auf die Spitze
Bei der Wahl der Hörbuchsprecherin hat der Verlag die perfekte Wahl getroffen: Komödiantin Cordula Stratmann geht in ihrer Rolle als Supermarktkassiererin richtig auf. Immer wieder treibt sie den Zynismus auf die Spitze, aber ist davor gefeit, schrill zu werden. So macht sie auch die eine oder andere inhaltliche Flaute zum akustischen Vergnügen und verleiht jedem Kunden die passende Stimme. Also: Hörbuch zu Gemüte führen und beim nächsten Supermarkt-Besuch respektvoller mit der Frau an der Kasse umgehen!

Random House
3 CDS, total 200 Minuten, ca. CHF 27.90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.