Düster schön

Düster schön

Chapter: Three

Bild: www.myspace.com/musicbychapter
Bild: www.myspace.com/musicbychapter


Just zum Sommerende und Beginn der kühleren Jahreszeit veröffentlicht Chapter ihr drittes Kapitel, den perfekten Sound um zugedeckt auf dem Sofa neben dem Kamin durch die beschlagenden Fenster die Schneelandschaft zu genießen.



Zu Beginn des Songs A Winter Chill verleiht das Trommelspiel ein Gefühl, als ob man den Frost, den Alexander Craker besingt spüren würde. Trotz den meist düsteren Texten, verleiht das minimalistische Gitarrenspiel den Songs eine wohltuende Wärme. Simpel gehalten ist das ganze Werk und doch nie langweilig.

Obwohl die Texte von Monstern und Dämonen handeln, werden auch alltags Situationen beschrieben. Wer schon einmal betrunken nach Hause schlenderte und sich ins Bett fallen ließ, erkennt sich sicherlich im Song Tomcat wieder.  Und nicht nur Dämonen beschäftigt “Point of no return that I fear, I’m getting old” in Oh Fryda. Das Monster von Chapter schreckt jedoch im Song My Sweet Girl auch vor Gewalt nicht zurück und gesteht in Serial schließlich “I have committed murder”.

Durch Chapter’s Album Three zieht sich ein klarer roter Faden, der nur durch Candle Of Black Hope angenehm unterbrochen wird. Alexander Craker’s und Thierry van Osselt’s drittes Kapitel über die Monster ist ein ruhiges, düsteres, schönes Album für die bevorstehende kühle Jahreszeit.

MySpace

SaikoRecords

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.