Klangabenteuer auf hohem Niveau

Kejnu “I have no arms and no legs”

Klangabenteuer auf hohem Niveau

Bild: www.kejnu.com
Bild: www.kejnu.com

Die Zürcher Indieband Kejnu präsentiert zum Jahresende ein aussergewöhnliches Meisterwerk. Anspruchsvolle Konzepte treffen auf Songs, die manchmal an einen Vulkan erinnern.

Man nehme einen Löffel psychedelische Klänge, mische sie mit elektronischem Hall und gebe einen Tropfen Wehmut dazu. Was dabei rauskommt? Keine Arme und keine Beine. „I have no arms and no legs“  heisst das dritte Album der Zürcher Indie- und Alternativeband Kejnu. Nach Induelo (2006) und Companion (2008) wurde am 12. November der Drittling der fünfköpfigen Band veröffentlicht. Die Platte ist keine leichte Kost – eigenwillige Rhythmen und unerwartete Melodienwechsel erzeugen ein abenteuerliches Musikerlebnis. Beim ersten Hinhören scheint das Album fast befremdlich. Es beansprucht Ohr und Hirn, die mit ganz unkonventionellen Klängen gefüttert werden. Das Album polarisiert auf musikalischer Ebene und mancher wird wohl nach zwei Songs das Radio einschalten, um etwas „Normales“ zu hören.  Wer sich aber vollkommen auf Kejnu einlässt erkennt bald, wie viel Qualität und Detail im Werk steckt. Auch das ausgezeichnete Artwork von Sänger, Bandgründer und Grafiker Nuél Schoch widerspiegelt die anspruchsvolle Produktion. „Dead and Dormant“ heisst die erste Single. Zurückhaltend und mit einer Sanftheit umhüllt einen der Song Stück um Stück. Fast etwas unheimlich füllen die Töne einen von innen aus. „Tot und schlummernd“, so die deutsche Übersetzung, erinnert an einen Vulkan. Denn aussen scheint alles ruhig und still, aber im (Song-)Krater brodelt es mächtig.

Bild: www.kejnu.com
Bild: www.kejnu.com

„I have no arms and no legs“ ist keine seichte Hintergrundmusik – es fordert die volle Aufmerksamkeit. Und deshalb: Zeit nehmen, die Augen schliessen und erleben.

Tipp: Am Mittwoch, 15. Dezember starten Kejnu ihre Tour mit einer Warm Up-Show im Revier in Zürich.

Im Netz:

http://www.kejnu.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.