Alice Gabathuler: „Freerunning“

Dunkle Machenschaften im Schweizer Baugewerbe

Alice Gabathuler: „Freerunning“ (Thriller)

freerunningTempogeladen und jede Menge Adrenalin inklusive: Der Thriller „Freerunning“ legt schon auf Seite 1 mit hoher Geschwindigkeit los und hält diese bis zum Ende durch. Freerunner Julian, ein Jugendlicher aus einer nicht näher beschriebenen Schweizer Kleinstadt, landet bei einem waghalsigen Sprung prompt auf der Leiche eines prominenten Baulöwen. Schnell ist klar: Es handelt sich um ein Mordopfer. Doch es kommt noch dicker: Kaum haben die Polizisten die Ermittlungen aufgenommen, befinden sich Julians Vater und „Jazz“, eine mysteriöse Obdachlose, auf die Julian ein Auge geworfen hat, ganz oben auf der Liste der Verdächtigen. Julian und seine Kumpels wissen, dass sie den richtigen Täter aufspüren müssen, und das schleunigst. Und so beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und Verbrecher, die vor nichts zurückschrecken … Ein spannendes Jugendbuch, das Seite um Seite Licht in ein dunkles Verbrechen im Baugewerbe bringt und viel Schweiz-Bezug enthält! (sig)

Alice Gabathuler: „Freerunning“, Thienemann Verlag, 2010, auch als eBook erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.