Justin Halpern: “Sh*t – Ansichten meines Dads”

Frisch von der Leber weg

Justin Halpern: „Sh*t – Ansichten meines Dads“ (Hörbuch)

Justin Halpern ist arm dran. Seine Freundin ist neu seine Ex und die gemeinsame Wohnung ebenfalls Teil der Vergangenheit. Der einzige Ausweg: Obdach bei den Eltern. Keine ganz einfache Situation, denn Halpern ist 28 Jahre alt und sein Vater um kein Statement verlegen. Doch statt verbal zurückzuschlagen, findet der Sohn Gehör bei „Twitter“ – und einem Buchverlag.

Von Fee Anabelle Riebeling.

shit„Hauptsache, du nimmst deinen Krempel auch wieder mit, damit dein Zimmer hinterher nicht aussieht wie nach einem Rudelbums. Und, äh, tut mir leid, dass deine Freundin dich hat sitzen lassen.“ Sam Halpern ist 73 Jahre alt, Spezialist für Nuklearmedizin, pensioniert und vor allem eins: nicht auf den Mund gefallen. Was auf den ersten Blick harsch und unsensibel wirkt, hat tatsächlich jede Menge Charme und macht Spass. Das erkennt auch sein Sohn und postet kontinuierlich die Ansichten seines Dads im Internet.

Senkrechtstart

Schnell steigt die Zahl der „Follower“. Rund 2 Millionen sind es. Die kleinen Botschaften kommen an und werden Kult. Justin Halpern und die Fanschar wissen: Was „Dad“ zu sagen hat, ist nicht böse gemeint, sondern schlichtweg aufrichtig. Das ist man nicht gewöhnt und erschreckt zunächst. Doch bald realisiert auch der Skeptiker: Die kleinen Weissagungen kommen von Herzen. Und dieses sitzt eindeutig am rechten Fleck.

Justin Halpern ist Protagonist und Autor zugleich. „Sh*t – Ansichten meines Dads“ sind die Erinnerungen an seinen Vater und zugleich ein humoristisches Denkmal für einen aussergewöhnlichen Mann. Er verzichtet auf schmückenden Firlefanz und vertraut allein den Worten. Zum Glück. Denn: Durch die trockene Darstellung können diese ihre ganze Wirkung entfalten und noch lange nachhallen.

Anhaltender Erfolg

Das geht auf. Auch bei der deutschsprachigen Hörbuch-Ausgabe. Dort sorgen zwei gestandene Synchronsprecher für die richtige Stimmung. Andreas Fröhlich (Justin) wurde durch seine Rolle als Bob Andrews in „Die drei ???“ bekannt, sein Kollege Joachim Kerzel (Dad) ist die deutsche Stimme von Jack Nicholson, Dustin Hoffman und anderen Hollywood-Grössen. Auf „Sh*t – Ansichten meines Dads“ zeigen sie nun ihre unaufgeregte Seite und tragen nüchtern die Erinnerungen von Halpern Junior vor.

Es ist ein ungewöhnliches Hörbuch, die Erzählung nicht zusammenhängend. Immer wieder lockern die losen Lebensweisheiten von Papa Sam die langen Passagen auf. Das ist abwechslungsreich, strengt an und erfordert auch Durchhaltevermögen. Denn sowohl Form als auch Inhalt ist das menschliche Ohr nicht gewöhnt. Doch es lohnt sich. Denn das doppelt Aussergewöhnliche ist wirklich gut.


Titel: Sh*t, Ansichten meines Dads
Autor: Justin Halpern
Übersetzer: Lorenz Stern
Sprecher: Andreas Fröhlich, Joachim Kerzel
Verlag: Random House Audio
Dauer: ca. 228 min
Richtpreis: CHF 17.20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.