“Zefix! Der Bayrische Fluch- und Schimpfkalender 2012”

Do legst di nieda!

Martin Bolle, Markus Keller, Ono Mothwurf: “Zefix! Der Bayrische Fluch- und Schimpfkalender 2012” (Kalenderbuch)

Die Deutschen sind sich nur selten einig. Doch wenn es um die Kommunikationsweise des Freistaates im Südosten der Republik geht, sind alle einer Meinung: Die Bayern sprechen eine andere Sprache. Am wenigsten versteht man sie, wenn sie sich mit hochrotem Kopf wutentbrannt über Missstände auslassen. Doch mit “Zefix! Der Bayrische Fluch- und Schimpfkalender 2012” klingt auch die lauteste Pöbelei des hitzigsten Bajuwaren verständlich.

von Ferdinand Laudage.

zefixDass die Schweizer mit ihren drei Sprachen und unzähligen Dialekten absolute Zungenakrobaten sind, ist hinlänglich bekannt. Doch auch beim nördlichen Nachbarn herrscht eine dialektale Sprachvielfalt vor. Fragt man einen Ostfriesen nach einem “Loamsiada”, wird der nur mit den Schultern zucken. Das Nordlicht “snackt Plattdütsch” und kann mit einer bayrischen Beschimpfung nun wirklich nichts anfangen.

“Du gschdingada Gschdingada, du gschdingada!”

“Zefix! – der Bayrische Fluch- und Schimpfkalender 2012”, welcher auch in diesem Jahr erneut in der Süddeutschen Zeitung Edition als Buch erscheint, gibt Aufschluss darüber, wie man im Freistaat zwischen Frankenland und Alpen am wenigsten auffällt. “Boarische” Fachvokabeln sind in kurzweiligen Erzähltexten auf jeweils zwei Seiten thematisch sortiert und professionell erklärt.

Mit wenig Ernsthaftigkeit, dafür mit viel Witz erfährt der Interessierte zum Beispiel, was ein “Dreckhamme” falsch gemacht hat, warum die “Gredl” oftmals “gschnappig” ist oder wie kleinkariert ein “Nudlwalgler” sein kann. Dabei wird auch meist die Herleitung eines sprachlichen Ausdrucks veranschaulicht. Das ist zwar sprachwissenschaftlich nie abgesichert, dennoch enorm unterhaltsam. Hinzu kommen viele ausdrucksstarke Fotos. Und obendrein liefert der Kalender selbstredend noch 52 Wochenübersichten mit allen, also auch den erzkatholischen Feiertagen, die nur die Bayern begehen.

Verlosung

Wer im nächsten Jahr vorhat, das Land der Bayern zu besuchen, sollte möglichst nicht unvorbereitet sein. Deshalb verlosen wir einen “Zefix! Der Bayrische Fluch- und Schimpfkalender 2012”.

Um an der Verlosung teilnehmen zu können, bedarf es lediglich ein wenig Vorwissen. Beantwortet einfach die nachfolgende Frage korrekt:

“Der Schorsch, dees is a rechta Loamsiada”, aber was ist ein “Loamsiada”?

a) ein geschwätziger und lügender Mensch
b) ein grummeliger und bärtiger Mensch
c) ein unbeholfener und langweiliger Mensch

Die korrekte Antwort sendet ihr einfach zusammen mit eurem Namen und eurer Anschrift per E-Mail an literatur@nachaufnahmen.ch. Posteingangsschluss ist der 25. Dezember 2012, 24 Uhr.

Das Team von nahaufnahmen.ch wünscht viel Erfolg!


Titel: Zefix! Der Bayrische Fluch- und Schimpfkalender 2012
Autoren: Martin Bolle, Markus Keller, Ono Mothwurf
Verlag: Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Seiten: 118
Richtpreis: CHF 25.90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.