Christian Thiel: “Was glückliche Paare richtig machen”

Ideenwerkstatt der Liebe?

Christian Thiel: “Was glückliche Paare richtig machen: Die wichtigsten Rezepte für eine erfüllte Partnerschaft” (Ratgeber)

Damit niemand in einer unerfüllten Beziehung leiden muss, wurden die zwanzig wichtigsten Rezepte, die zu einer glücklichen Partnerschaft führen, in einem Buch vereint. Lesen Sie diesen neuen Ratgeber und Sie werden Ihr Glück in der Liebe finden – zumindest versucht Christian Thiel uns dies glauben zu machen.

Von Melanie Martin.

WasGlücklichePaareChristian Thiel, freier Autor und Berater zu den Themen Partnerschaft und Partnersuche. Glücklich verheiratet. Melanie Martin, freie Rezensentin und Beraterin im Bekanntenkreis zu den Themen Partnerschaft und Partnersuche. In anspruchsvoller Beziehung. Letzteres ist mir Grund genug, wieder einmal selbst zu einem Ratgeber zu greifen; in der Hoffnung, neue, innovative Wege in meiner Beziehung beschreiten zu können.

Rezepte für positive Beziehungsarbeit

Was mich dazu bewegt, aus der Masse an Ratgebern zu Partnerschaft und Liebe Christian Thiels neue Publikation auszuwählen, ist sein positiver Blick. Ziel des Autors ist es nämlich, Wissen darüber weiterzugeben, warum die Liebe bleibt, und nicht, warum sie geht. Ein Ansatz also, der bei der Beziehungsarbeit nicht in einer Problemperspektive verharrt, sondern sich auf Stärken einer Beziehung fokussiert.

Rezeptpflichtiger Unsinn?

Trotz dieser positiven Absicht des Autors irritiert der Text bereits ab dem ersten Kapitel. Merkwürdig anmutende Aussagen über Beziehungen reihen sich da aneinander, die in keiner Weise hergeleitet oder untermauert werden, obschon im Vorwort mit Verweisen auf Studien eine wissenschaftliche Arbeitsweise suggeriert wird. Als nächstes erzeugen die überspitzten Anschauungsbeispiele aus Partnerschaften bei mir ein Gefühl, als ob man mich als Leserin für dumm verkaufen wolle. Weder mit der zickigen Eva noch mit der naiven Barbara kann ich mich identifizieren. Warum – so frage ich mich weiter – scheinen die Rezepte fast ausschliesslich Frauen anzusprechen, obwohl sich der Ratgeber an eine allgemeine Leserschaft richtet? Und schliesslich werde ich doch etwas ungehalten bei der Aufforderung, meine Probleme doch endlich selber zu lösen (Rezept 4) und gleich auch die meines Partners (Rezept 14). Ganz nebenbei habe ich noch den Auftrag, die Sexualität lebendig zu halten (Rezept 9) und seine Lebensziele zu verwirklichen (Rezept 20). Sonst noch was?

Zu Risiken und Nebenwirkungen

Mit einer positiven Brille an Beziehungsprobleme heranzugehen, ist ein spannender Ansatz. Leider bringt die Essenz dieser Publikation weder Neues noch Innovatives. Im Gegenteil, mit banalen Aussagen wie beispielsweise „Loben Sie Ihren Partner“, „Treiben Sie Sport“, „Werde wer du bist“ erreicht Christian Thiel leider genau das, was er vermeiden will: Die Anlehnung an Frauenzeitschriften mit ihren banalen Ratgeberrubriken. Diese tragen kaum zu einer konstruktiven Lösung von Konflikten bei, sondern verhärten lediglich Stereotype, wie Frau und Mann sich in einer Beziehung zu verhalten hätten. Was bleibt, ist ein schaler Geschmack im Mund und ein flaues Gefühl im Bauch. Diese Anleitung zum Beziehungsglück sollte also nur mit Vorsicht zu Gemüte geführt werden. In anderen Worten: zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie diese Rezension und fragen Sie Ihren Freund oder Ihre Freundin. Diese können Ihnen bestimmt besser aus der Beziehungskrise helfen, und zwar ohne Nebenwirkungen.


Titel: Was glückliche Paare richtig machen: Die wichtigsten Rezepte für eine erfüllte Partnerschaft
Autor: Christian Thiel
Verlag: Campus Verlag
Seiten: 206
Richtpreis: 28.90 CHF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.