Luis Sepúlveda: “Wie Kater Zorbas der kleinen Möwe das Fliegen beibrachte”

Von menschlicher Dummheit und tierischer Vernunft

Luis Sepúlveda: “Wie Kater Zorbas der kleinen Möwe das Fliegen beibrachte” (Hörbuch)

Luis Sepúlveda schenkt uns mit dieser modernen Fabel ein Werk, das Kinderherzen berührt und Erwachsene anklagt.

Von Angela Stella Hoppmann.

zorbasSo schnell kann sich der Alltag ändern! Zorbas, ein großer schwarzer Kater, erlebt sorglose Tage am Hamburger Hafen, bis eine mit Öl verschmierte Möwe namens Kengah vor ihrem Ableben auf seinem Balkon ein blaugetupftes Ei legt. Mit letzter Kraft nimmt die Möwe dem faulen Kater drei Versprechen ab: Er darf das Ei nicht fressen, muss es stattdessen hüten, bis das Küken auf die Welt gekommen ist und muss ihm zu guter Letzt das Fliegen beibringen. Damit beginnt für Zorbas ein Abenteuer, das ihn am Ende zu einen großen Tabubruch führen wird, um das kleine Möwenleben zu retten…

Bestialische Menschen und menschliche Bestien

Die Geschichte von Kater Zorbas und der kleinen Möwe beginnt mit einer Tragödie, die auf menschlicher Dummheit beruht: Das Waisenei gibt es nur, weil der Mensch die See mit schwarzem Öl verpestet hat. Sepúlvedas poetische Fabel klagt an und appelliert gleichzeitig an die (nicht nur menschliche)Vernunft: Zorbas, vernünftiger als die meisten Menschen, unterdrückt seine natürlichen Triebe und entwickelt sich beinahe reibungslos zur fürsorglichen Möwenmama. Er übernimmt für die hilflose Möwe die Verantwortung, die die Menschen für die Natur nicht übernehmen. Doch gänzlich ohne sie würde die Welt nicht funktionieren. Zorbas benötigt Unterstützung, um der Möwe das Fliegen beizubringen. Doch damit er um Hilfe bitten kann, muss er ein langes Tabu brechen und mit den Menschen reden: Die Fabel stellt die Frage nach dem sinnvollen Umgang mit Regeln und zeigt, dass Freundschaft, auch unter Ungleichen, von Treue und Wagemut abhängig ist.

Eine gelungene Fabel, die die Gedanken beflügelt

Alleine die Vorstellung, dass Katzen Eier brüten und Möwen das Fliegen beibringen, ist eine Auseinandersetzung mit diesem Werk wert. Die Geschichte überzeugt durch originelle und teilweise etwas bizarre Figuren wie den Kater Schlaumeier oder die Katze Bubulina, die kein Blatt vor den Mund nimmt und auch mal auf Italienisch fluchen kann. Die bunte Hafenbande wird die Kinder erfreuen, während Erwachsene im Werk philosophische Anregungen finden.


Titel: Wie Kater Zorbas der kleinen Möwe das Fliegen beibrachte
Autor: Luis Sepúlveda
Sprecher: Peter Kaempfe, Susanne Schrader, Gerhard Garbers
Verlag: Der Hörverlag
Dauer: 68 min
Richtpreis: CHF 16.90



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.