John Oldale: “Doktor Oldales geographisches Lexikon”

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen

John Oldale: „Doktor Oldales geographisches Lexikon“ (Sachbuch)

Die Welt erkunden, ohne einen Fuss vor die Tür zu setzen? Was unmöglich klingt, macht John Oldale möglich. Der Brite ist Mitglied der Royal Geographical Society und reist viel. Seine Ausbeute an Skurrilem und Aussergewöhnlichem teilt er nun in einem ganz speziellen Reiseführer.

Von Fee Anabelle Riebeling.

DoktorOldaleKurzweilig, lehrreich und unterhaltsam. Ein Muss für alle Weltenbummler und auch diejenigen, die es erst werden wollen. Das ist kurz gesagt das Resümee nach der Lektüre von John Oldales Reiseführer der besonderen Art. Denn der berufsreisende Autor hat auf 312 Seiten ungewöhnliche, skurrile und ganz und gar seltsame Fakten über alle erdenklichen Nationen zusammengetragen. Das liest sich so abwechslungsreich, dass man «Doktor Oldales geographisches Lexikon» trotz seines ungewöhnlichen Formats nicht aus der Hand legen mag.

Hätten Sie es gewusst?

Die Reise um die Welt beginnt in Afghanistan und endet in Zypern. Dass Autor John Oldale alle 190 Länder, über die schreibt, selbst besucht hat, glaubt man ihm gerne. Schliesslich wurde er bereits vor Jahren in der ehrenwerten Royal Geographical Society aufgenommen, der britischen Gelehrtengesellschaft, die sich der Förderung von Forschung und Lehre und der Verbreitung von Wissen zur Geographie verschrieben hat. Sein Zugangscode: Seit 30 Jahren ist die Welt sein Zuhause. Einen festen Wohnsitz hat er bloss auf dem Papier.

Dass wir nicht alles über entfernte Destinationen wie Guinea-Bissau wissen, ist klar. Doch auch im Bezug auf das eigene Heimatland müssen wir passen. Spätestens hinter der nächsten Landesgrenze klaffen eklatante Wissenslücken. Oder hätten Sie gewusst, dass das erste Taschenbuch in Deutschland auf den Markt kam und dass die Käufer sich verpflichten mussten, das Buch nach dem Lesen zu vernichten? Dies, um Befürchtungen auszuräumen, die leichtere Konkurrenz könnte den gebundenen Werken den Garaus machen.

Input für Klugscheisser

Grundsätzlich gilt, das beweist die Lektüre: Je weiter entfernt ein Land ist, desto grösser die Wissenslücken. Eindrücklich führt Weltenbummler Oldale uns unser Nichtwissen vor Augen. Das schmerzt einerseits, wenn auch nur ein bisschen. Andererseits macht gerade dieser Umstand «Doktor Oldales geographisches Lexikon» so lesenswert. Denn die Erkenntnis, auf jeder Seite nicht nur gut unterhalten zu werden, sondern auch etwas dazu zu lernen, sorgt für ein gutes Gefühl.

Und so kommt die Lektüre einem Kurzurlaub gleich. Denn so, wie man in den Ferien gut erholt Raum und Zeit vergisst, geschieht es auch bei den Wissenshäppchen, die John Oldale seinen Lesern Land für Land vorwirft. Gut portioniert ist dieses Lehrbuch wunderbar leichte Kost.


Titel: Doktor Oldales geographisches Lexikon
Autor: John Oldale
Übersetzer: Hubert Mania
Verlag: Rowohlt Taschenbuch
Seiten: 324 Seiten
Richtpreis: CHF 24.90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.