Literaturzeitschrift TÄXTZIT

Gedankengewitter

Es gibt eine neue, ausdrücklich schweizerische Literaturzeitschrift im Land: TÄXTZIT.

Täxtzit-FrontumschlagAm 23.3. ist der erste Band von TÄXTZIT erschienen. Die Broschüre umfasst rund 50 Seiten und enthält 37 kurze Texte des Journalisten, Autors und Verlegers Arno Seeli sowie neun zu den Texten passende Illustrationen von Maria Stalder. Damit sind Format und Konzept gegeben: TÄXTZIT soll zweimal im Jahr erscheinen und jeweils sechs Texte von fünf Autoren und sieben Texte von „Wortzimmerer“ Arno Seeli selbst enthalten. Jeder Text nimmt nicht mehr als eine halbe Seite ein und muss zudem aus und von der Schweiz berichten. Neun der Texte sollen von wechselnden ZeichnerInnen illustriert werden. Damit will Arno Seeli die nicht gerade üppige Literaturzeitschriftenlandschaft der Schweiz durch eine Publikationsplattform für Kurzgeschichten bereichern, eigene und fremde „Gedankengewitter“ verbreiten und Wenigleser zur Lektüre ermuntern. Wers mit TÄXTZIT probieren will, braucht nicht allzu tief ins Portemonnaie zu greifen: 5 Fr. kostet die Broschüre, die direkt bei Arno Seeli (arno.seeli@bluewin.ch) oder im Buchhandel erhältlich ist. Die zweite Ausgabe, diesmal mit Texten verschiedener Autoren, wird im Oktober erscheinen. des

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.