Agnes Nelle: “Hier und jetzt und Himbeerkuchen”

Das Leben steckt voller Überraschungen

Agnes Nelle: “Hier und jetzt und Himbeerkuchen” (Roman)

In einem gewissen Alter erleben so manche Frauen Torschlusspanik. So auch Iris. Sie wünscht sich zu heiraten, Kinder und ein kleines Haus. Den passenden Mann hätte sie an ihrer Seite. Doch der verlässt sie von einem auf den anderen Tag für eine Jüngere. Iris steht vor einem riesigen Chaos und muss sich zuerst wieder alleine zurechtfinden. Dies gelingt ihr schneller, als ihr lieb ist.

Von Luzia Zollinger.

hierundjetztundhimbeerkuchenPassend zur Gemütslage der Hauptperson Iris in “Hier und jetzt und Himbeerkuchen” ist das Cover gestaltet. Regentropfen prasseln vom Himmel. Und trotzdem sind fein säuberlich bunte Tassen aufeinander gestapelt. Doch nur ein Unterteller ist sichtbar. Ob dies wohl damit zusammen hängt, dass Iris von einem auf den anderen Tag von ihrem langjährigen Partner Jörg verlassen wird?

Drei Männer sind zwei zu viel

Iris ist die Langweile in Person. Glaubt zumindest sie. Ihre Arbeit im Ordnungsamt ist monoton, ihre Zukunftspläne sind 0815: Heirat, Kinder und ein kleines Häuschen. Dies liest sich wie die perfekte Vorstellung einer Frau – aus vergangenen Zeiten. Iris ist mit der neuen Situation als Single vollkommen überfordert. Doch der erste Verehrer steht schneller vor ihrer Türe, als ihr lieb ist, denn ihre beste Freundin Emma schleppt sie zu einem Niedergarkurs. Iris ist alles andere als begeistert: “Selbst finnisches Programmkino mit Untertiteln wäre mir heute lieber.”

Von der anfänglichen Überforderung mit dem neuen Leben ist schon nach wenigen Tagen nichts mehr übrig. Iris blüht auf, zieht neue Kleider an und geniesst es, von allen Seiten umschwärmt zu werden. Nur: Drei Männer sind definitiv zu viel. Was soll sie nun machen? Verguckt hat sie sich in den attraktiven Niklas vom Niedergarkurs, in ihren Chef Bruno sowie in dessen Sohn Felix. Als seien dies nicht schon genug Probleme, verliert Emma ihre Anstellung und muss ihr Luxusleben rasant abbrechen.

Die Würze fehlt

So turbulent die Geschichte klingen mag, so wenig durchgeschüttelt wird der Leser. Durch die einfache Sprache kann man Iris’ Leben sehr gut folgen, auch wenn das Chaos in der Handlung nicht aufhört. Doch zwischendurch wünscht man sich fast, etwas mehr überlegen zu müssen. Alles wird einem wie auf dem Silbertablett serviert. Schade.

Ebenso lebt das Buch nicht von Spannung und je länger man liest, desto fader wird es. Beinahe als hätte der Himbeerkuchen gar keine Himbeeren. Und was der Titel uns mit dem Himbeerkuchen sagen will, erfahren wir leider auch nicht. Es lässt sich höchstens erahnen, dass die Überraschungen so süss sind wie ein solcher Kuchen. Die Handschrift hingegen von Agnes Nelle als Psychotherapeutin kommt sehr gut zum Vorschein. Nelle zeigt eindrücklich, dass sie in die Gefühlslage der Menschen hineinblicken kann. Doch auch hier hätte man sich etwas mehr Tiefe gewünscht.


Titel: Hier und jetzt und Himbeerkuchen
Autorin: Agnes Nelle
Verlag: Marion von Schröder
Seiten: 336
Richtpreis: CHF 20.90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.