Drösser, Cross und Mette: „Stimmt’s Baby?“

Von blauen Augen und saurer Milch

Christoph Drösser, Andrea Cross und Til Mette: „Stimmt’s Baby?“ (Sachbuch)

Hartnäckig halten sich etliche, zum Teil jahrelang überlieferte Behauptungen über Schwangerschaft, Geburt, Babys und alles drum herum. Werdende oder frische Eltern werden meist von der älteren Generation systematisch mit diesen Mythen geplagt. Zeit, sie genauer unter die Lupe zu nehmen.

Von Tamara Beck.

stimmtsbabyHaben wirklich alle Babys bei der Geburt blaue Augen? Wird die Milch Sport treibender Mütter sauer? Warum zeigen auch Männer Schwangerschaftssymptome? Diese und viele weitere Fragen werden in „Stimmt’s Baby“ endlich einmal zufrieden stellend und in angenehmer Kürze beantwortet, womit das vorliegende Buch eine Bereicherung für alle Eltern in spe ist, denen jegliche Vorurteile und Gerüchte rund ums Kinderkriegen ständig um die Ohren fliegen und sie verunsichern. Nebst der sachlichen Beantwortung wichtiger Fragen haben die (natürlich erfahrenen) Autoren dieses nützlichen Werks auch jede Antwort mit einem kleinen, persönlichen Fazit und zum Teil auch Kommentaren und Illustrationen ergänzt, welche das Buch noch lesenswerter machen. Eine Prise Humor hat noch nie geschadet.

Auch für Väter spannend

„Stimmt’s Baby?“ ist unterteilt in 13 Themenkapitel, die ein schnelles Nachschlagen ermöglichen – beginnend bei der „Produktion“ des Nachwuchses über die Zeit der Schwangerschaft, Geburt bis zum Heranwachsen des Babys. Zum Schluss spricht das Kapitel „Die Seiten für den Mann“ auch noch den Erzeuger an, der normalerweise eher selten in „Baby-Literatur“ eintaucht, es sei denn um seiner geliebten Partnerin einen Gefallen zu tun. Es ist aber auch gut zu wissen, dass die männlichen Brustwarzen lediglich nutzlose Überbleibsel der embryonalen Entwicklung sind – obwohl es Anekdoten darüber gibt, dass einzelne Vertreter des männlichen Geschlechts angeblich ihre Kinder stillen konnten.

Gemeinschaftswerk

Das Autorenpaar Christoph Drösser und Andrea Cross hat im Juni 2011 sein erstes Kind bekommen. Drösser kam die Idee für das vorliegende Buch in einer schlaflosen Nacht mit Baby auf dem Sofa. Seit 15 Jahren beschäftigt er sich professionell mit Mythen und Legenden und schreibt die Kolumne „Stimmt’s?“ für „Die Zeit“. Es war also naheliegend, seine Arbeit in Bezug auf Fortpflanzung, Geburt und Kinder fortzusetzen, zumal gerade auf diesem Gebiet zahlreiche Halb- und Unwahrheiten kursieren. Und da bereits das Baby des Paares ein Gemeinschaftswerk war, sollte auch dieses Buch eines werden. Und weil das Paar „weder eine wissenschaftliche Abhandlung noch einen bierernsten Elternratgeber“ schreiben wollte, wurde „Stern“-Cartoonist Til Mette, ein Freund des Hauses und seines Zeichens Vater zweier Töchter, mit ins Boot geholt.
Entstanden ist ein spannendes, lesenswertes Werk, das die eh schon ziemlich unterbeanspruchten Hirnzellen frischgebackener Eltern mit neuem „Futter“ zu versorgen weiss.


Titel: Stimmt’s Baby? 100 Mythen übers Kinderkriegen
Autoren: Christoph Drösser, Andrea Cross, Til Mette
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg
Seiten: 224
Richtpreis: CHF 13.30

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.