John Katzenbach: „Der Wolf“

Wer hat Angst vorm bösen Wolf?

John Katzenbach: „Der Wolf“ (Hörbuch)

Ein altes Märchen neu erzählt: Modern, geschickt, fesselnd!

Von Angela Stella Hoppmann.

derwolfEr ist Mitte 60, glaubt sich todkrank und ist noch dazu ein eher erfolgloser Schriftsteller. Mit einem außergewöhnlichen Mord möchte er in die Geschichte eingehen und unsterblich werden. Das Märchen vom Rotkäppchen und dem bösen Wolf dient ihm dabei als Inspiration.

Der böse Wolf sucht sich dazu drei Frauen aus, die außer der roten Haarfarbe nichts gemeinsam haben. Rote Eins, rote Zwei und rote Drei, so wie er sie nennt, sollen sterben und dem Schriftsteller damit Stoff für sein literarisches Meisterwerk liefern… Jede der Gejagten weiß nur, dass zwei andere Rotkäppchen ihr Schicksal teilen, jedoch nicht, wann und wie der böse Wolf zuschlagen wird…

Ein Künstler geht zu weit.

Der böse Wolf hat mit seinen Romanen wenig Erfolg, obwohl sie auf einem dunklen Geheimnis beruhen: Jeder beschriebene Mord hat im realen Leben bereits Opfer gefordert. Doch selbst diese radikale Art des Schreibens hat nicht zum erhofften Erfolg geführt. Nicht einmal des Mordes wurde der Autor verdächtigt! Um aus der unerträglichen Anonymität herauszukommen, muss der Schriftsteller (der im ganzen Werk nie namentlich erwähnt wird!) sich etwas Originelles einfallen lassen. Eine neue, brutale Version des Rotkäppchen-Märchens scheint ihm dabei eine gute Möglichkeit zu sein. Er beginnt ein geschicktes Psychospielchen mit den drei Frauen, die er über seinen Plan bereits per Brief informiert und somit in Angst versetzt. Ein Youtube-Video beweist, wie nahe der böse Wolf den Opfern schon steht. Die permanente Ungewissheit führt zeitweise zur völligen Verzweiflung der drei Frauen. Wem kann Rotkäppchen noch trauen? Wer ist Freund oder Feind? Und gibt es überhaupt einen Ausweg aus der verzwickten Situation?

Kopfkino

John Katzenbach verzichtet gern auf brutale Szenen und punktet dafür mit gekonnten Psychomanövern. Auch „Der Wolf“ regt den Hörer zum Kopfkino an und die dabei entstehenden Bilder sprengen jede auf Papier gebrachte Beschreibung. Schon von Anfang an ist man mitten im Geschehen und lässt sich von Katzenbach begeistern. Allerdings wirken gewisse Passagen zwischendurch eher langatmig und schwer. Das überraschende Ende macht aber alles wieder wett, so dass der Hörbuchkonsument am Ende mit einem guten Gefühl die letzte CD aus dem Player nehmen kann.

Thriller mal etwas anders!

Katzenbach-Fans werden einmal mehr von ihrem Lieblingsautor überzeugt sein. Das Werk ist vor allem auch deshalb sehr interessant, weil sich die Opfer ausnahmsweise zur Wehr setzen. Mit einem etwas mulmigen Gefühl fragt man sich auch eher spaßeshalber, ob die Geschichte nicht autobiografisch sein könnte…


Titel: Der Wolf
Autor: John Katzenbach
Sprecher: Simon Jäger
Verlag: Argon Verlag
CDs: 6
Spielzeit: 6h 38min
Richtpreis: CHF 29.90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.