Roland E. Koch: “Geheime Kräfte”

Die Kraft der Worte

Roland E. Koch: “Geheime Kräfte” (Miniaturen)

Roland E. Koch schreibt Geschichten über (un)gewöhnliche Leute in (un)gewöhnlichen Situationen. In “Geheime Kräfte” sind zahlreiche Miniaturen, Kürzestgeschichten von ein bis zwei Seiten gesammelt. Diese Geschichten gehen stets von einer normalen Situation aus und wandeln sich ins Anormale. – Treffend geschrieben, treffend beschrieben.

Von Andrea Müller-Schmuki.

geheimekräfteIn Roland E. Kochs Kürzestgeschichten geht es um ganz normale Situationen, um ganz normale Personen, meistens Männer. Einer ist soeben pensioniert worden und die Kinder sind aus dem Haus. Einer verliebt sich in eine jüngere Frau, einer macht eine Reise, einer hat gerade eine Trennung hinter sich und kauft sich eine Wohnung, einer besucht Bekannte, ein anderer ein Museum. Einer möchte sich an seinem 90. Geburtstag noch einmal richtig volllaufen lassen. Einer ist ein Sonderling, eine Frau leidet unter trockener Haut, ein Wissenschaftler erinnert sich an eine Studentin, ein Vierzehnjähriger ist noch wenig entwickelt und eine Frau bekommt ein Kind.
Die Figuren wirken wie aus dem Leben gegriffen, alltäglich, gewöhnlich.

Normal – anormal

So gewöhnlich die Figuren und Situationen entworfen sind, so ungewöhnlich gehen die Geschichten manchmal weiter. Dabei gibt es Miniaturen, die noch ziemlich normal wirken; in einer Geschichte geht es z.B. um Seelengärten: Eine Person gestaltet jeweils einen kleinen Garten so, dass er das Innerste, die Seele widerspiegelt. In einer anderen Geschichte geht es um einen Chemiker, der einen luftdurchlässigen Kunststoff herstellt, ein ganzes Zimmer damit auskleidet und von da an nur noch in diesem Zimmer wohnt, wie eine Schnecke in ihrem Haus.

Ungewöhnlicher wird es in anderen Geschichten: Einer kennt sich in einer fremden Stadt aus, wie in der eigenen Westentasche, einer wird krank, erstarrt, muss im Rollstuhl sitzen und gefüttert werden und kein Arzt kann eine Diagnose stellen. Oder in einer anderen Geschichte möchte ein Mann seine Frau betrügen, doch er wird von wuchernden Pflanzen festgehalten, auch seine Hilferufe werden von den Pflanzen verschluckt. Und als die Pflanzen ihn in der Nacht wieder freigeben und der Mann in den Park zurückkehrt, da sitzt dort seine Frau. Noch ungewöhnlicher ist eine Geschichte über einen Mann, der allmählich zu einem Baum wird oder die Geschichte einer Frau, die plötzlich fliegen kann.

Geheime Kräfte?

Wie kommt es, dass sich plötzlich alles vom ganz Gewöhnlichen ins Unheimliche, ins Wunderschöne, ins Seltsame, ins Grausige, ins Sonderbare wandelt? Ist es einfach Schicksal? Oder sind  es übersinnliche, übernatürliche Kräfte? Ist es eine unbekannte Macht? – Der Leser mag sich fragen, was für geheime Kräfte da am Werk sind. In erster Linie ist es jedoch nur die Macht des Autors, die Möglichkeit, mit wenigen Worten alles zu verändern.

Die Geschichten sind treffend geschrieben, die Situationen und Figuren passend entworfen. Und auch das Merkwürdige, Sonderbare, das den Geschichten eine neue Richtung gibt, ist stimmig.


Titel: Geheime Kräfte
Autor: Roland E. Koch
Verlag: Dittrich
Seiten: 194
Richtpreis: CHF 25.90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.