Donatella di Pietrantonio: “Meine Mutter ist ein Fluss”

Vom Kampf gegen das Vergessen (-werden)

Donatella di Pietrantonio: “Meine Mutter ist ein Fluss” (Roman)

Mit „Meine Mutter ist ein Fluss“ erschafft Donatella di Pietrantonio einen Diamanten der Literatur, der durch Bescheidenheit und Tiefe glänzt.

Von Angela Stella Hoppmann.

Pietrantonio END.inddEine Frau hat mit den ersten Anzeichen einer Krankheit zu kämpfen, die ihr langsam, aber sicher die Erinnerung stehlen wird. Es liegt nun an ihrer Tochter, die in die Jahre gekommene Frau beim Kampf um die Bewahrung der Identität und des Lebenssinns zu unterstützen. So entsteht eine unvergessliche Erzählung, die vor dem Vergessen (-werden) bewahrt.

Tradition vs. Aufbruch

Es ist die Geschichte einer Mutter und ihrer Tochter. Eine Geschichte voller Poesie, die keine Wahrheit verschönert.

Esperia aus den Abruzzen ist eine einfache Frau und genauso simpel sind die Ereignisse, über die berichtet wird. Es gibt keine Helden, keine Heldentaten, nur kleine Episoden, welche die nicht einfache Beziehung zweier Frauen illustrieren. Es sind schöne, aber auch grausame Erinnerungen. Es geht um das Leben und das Vergänglichsein und um eine Region Italiens, in der die Zeit noch stillsteht und um eine Seite Italiens, die mittlerweile selbst etwas in Vergessenheit geraten ist. Es geht um Tradition und Fernweh, um die Verbundenheit mit dem eigenen Land und dem Wunsch nach Aufbruch.

Jede Zeile ein Gedicht

Donatella di Pietrantonio überzeugt mit ihrer Sprache. Diese ist sehr poetisch, aber an keiner Stelle kitschig. Gefühle, Stimmungen weiß die Autorin auf den Punkt zu bringen. Die archaischen Beschreibungen eines noch nicht vergangenen Italiens versetzen den Leser in ein nahezu mystisches Ambiente. Echte Charaktere und ein anderes Italien: Dieses Buch ist eine kleine Perle der Literatur.


Titel: Meine Mutter ist ein Fluss
Autorin: Donatella die Pietrantonio
Übersetzung: Maja Pflug
Verlag: Kunstmann
Seiten: 171
Richtpreis: CHF 24.90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.