Daniela Clemenz (Hg.): “Schweizer Bäuerinnen kochen”

Einfach bis raffiniert

Daniela Clemenz (Hg.): “Schweizer Bäuerinnen kochen” (Kochbuch)

Mit “Schweizer Bäuerinnen kochen” kommt ein Kochbuch auf den Markt, das Bewährtes und Innovatives vereint. Liebhaber der Schweizer Küche werden diese Rezepte mögen.

Von Franziska Leuenberger.

schweizerbaeuerinnenkochen“Schweizer Bäuerinnen kochen” hält als Kochbuch, was es verspricht: Die Rezepte stammen von Schweizer Bäuerinnen und sind – wie der Untertitel sagt – einfach bis raffiniert. So findet der Kabis-Eintopf in diesem Kochbuch ebenso Platz wie der Tomaten-Zucchetti-Gratin, der Kaninchen-Rollbraten oder das Röteliparfait. Zwei Rezepte ein- und derselben Bäuerin finden sich jeweils auf einer Seite, dargestellt in knapper und schnörkelloser Form, während andere Kochbücher manchmal mit zu unübersichtlichen und zu komplizierten Rezepten zu triumphieren versuchen. Das ergänzende Kurzporträt der jeweiligen Rezeptgeberin stellt ebenso einen Pluspunkt des Kochbuches dar wie die seitengrossen und qualitativ hochwertigen Rezeptfotografien. Der Hunger kommt spätestens beim Durchblättern des Buches.

Währschaftes und Innovatives

Die Grobgliederung des Kochbuches erfolgt nach den vier Jahreszeiten: Während im Frühling Bärlauchrollen oder ein Rhabarber-Tiramisu auf den Tisch kommen, verführt der Sommer mit Sommergemüse oder Beeren und der Herbst mit Zwetschgen und Kürbis; im Winter schliesslich bereichern Most-Fondue oder Zimtmousse die Landküche. Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts sind innerhalb der Jahreszeiten bunt gemischt, altbewährte Klassiker sind  in “Schweizer Bäuerinnen kochen” ebenso zu finden wie innovative Kreationen. Wer also annimmt, dass bei Schweizer Bäuerinnen “nur” Währschaftes auf den Tisch kommt, irrt. Ein Thema sind auch regionale Spezialitäten. So gibt es in Gurzelen (BE) Gürbetaler Hörnli zu essen, in Turtmann (VS) Manäschtru (Minestrone) und in Ennenda (GL) Glarner Anggäzältä.

Ansprechende Küche

“Schweizer Bäuerinnen kochen” ist ein handliches, sehr ansprechendes Kochbuch mit vielfältigen und gut umsetzbaren Rezepten, die in jede Schweizer Küche passen. Einzig eine ergänzende Einleitung zum Hintergrund und zur Zusammenstellung der Rezepte wäre noch zu wünschen gewesen. Insgesamt ist das Kochbuch aber für alle zu empfehlen, die eine gute Küche mit alten und neuen Schweizer Rezepten mögen.


Titel: Schweizer Bäuerinnen kochen
Herausgeberin: Daniela Clemenz
Verlag: AT Verlag
Seiten: 136
Richtpreis: CHF 35.00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.