Jonathan Stroud: “Lockwood & Co.”

Schaurig

Jonathan Stroud: “Lockwood & Co. Die seufzende Wendeltreppe.” (Jugendroman / Gespenstergeschichte)

London: Geistererscheinungen streifen seit Jahrzehnten durch die Stadt und versetzen die Leute in Angst und Schrecken, denn: Geister töten! Erwachsene sind jedoch nicht mehr empfindsam genug, um Geister wahrzunehmen und etwas gegen sie zu unternehmen. Daher bleibt diese Aufgabe Kindern und Jugendlichen überlassen. Diverse Agenturen haben sich gebildet, die Geistern den Kampf ansagen. – So auch Lockwood & Co.

Von Andrea Müller-Schmuki.

lockwoodLockwood & Co. ist ein Team von nur drei jugendlichen Agenten: der waghalsige, aber charmante Anthony Lockwood, der sarkastische, gewissenhafte George Cubbins und – seit Neustem – die für Geistererscheinungen hochsensible Lucy Carlyle. Das Team hält sich mit kleinen, unbedeutenden Aufträgen finanziell über Wasser – grössere Aufgaben werden fast immer an berühmte grosse Agenturen vergeben. Ausserdem sind Lockwood, George und Lucy bei ihren Aufträgen auch nicht immer erfolgreich, wenngleich Lockwood Geister sehr gut sehen, Lucy sie sehr gut hören kann und George die nötigen Hintergrundrecherchen erledigt. Das sind jedoch nicht die einzigen Schwierigkeiten der drei; die verletzliche Lucy und der unhöfliche George geraten immer wieder aneinander. Und kaum hat sich das ungleiche Trio einigermassen miteinander arrangiert, da endet eine Geisteraustreibung in einem Desaster.

Gefährlich

Lockwood und Lucy kommen bei dieser riskanten Geisteraustreibung nur knapp mit dem Leben davon. Das Haus der Auftraggeber brennt jedoch nieder und die Lockwood & Co. wird auf 60’000 Pfund Entschädigung verklagt. Ausserdem wird Lockwood von Scotland Yard verhört und die Leute von der BEBÜP (Behörde zur Erforschung und Bekämpfung Übersinnlicher Phänomene) sind auch nicht gerade hilfreich. Normalerweise helfen sie Agenturen aus kniffligen Situationen jeder Art, doch Lockwood & Co. hat bei der BEBÜP einen schlechten Stand, da sie keinen erwachsenen Berater bei sich haben.

Einziger Ausweg aus dem totalen Bankrott ist es, mit hochdotierten Aufträgen möglichst schnell viel Geld zu verdienen, doch die Lockwood & Co. ist alles andere als begehrt auf dem Markt. Doch genau in dem Moment kommt ein dubioser Auftrag. Mit diesem einen Auftrag könnten Lockwood, Lucy und George das nötige Geld verdienen. Dazu müssen sie jedoch in einem Haus übernachten, in dem seit Jahren keiner mehr lebend eine Nacht überstanden hat. – Eine Vielzahl hochgefährlicher Geister wartet auf die drei Jugendlichen – und die Geister sind nicht das einzige Gefährliche in diesem Haus…

Stil

Wer von der Bartimäus-Reihe begeistert war, könnte von Strouds neuem Roman enttäuscht sein. Nicht etwa wegen der völlig anderen Geschichte – diese vermag nämlich durchaus zu überzeugen. Vielmehr wegen des Stils; die Bartimäus-Bücher leben geradezu davon, dass die Erzählperspektive immer wieder wechselt und je nachdem, wer gerade Erzähler ist, ändert sich auch der Stil, ja die ganze Sprache. Dies alles fehlt bei “Lockwood & Co.”. Die gesamte Geschichte ist aus der Perspektive von Lucy erzählt – wo es sich doch geradezu angeboten hätte, als Erzähler auch den forschen Anthony Lockwood und den sarkastischen George Cubbins zu nutzen, denn die drei Charaktere sind grundverschieden. – Schade.

Überzeugen konnte der neue Roman von Stroud dennoch, immerhin ist er gut und stimmig geschrieben und erzählt fesselnd eine wirklich amüsante und abwechslungsreiche Geschichte. – Spannend, gruselig, actionreich und humorvoll.


Titel: Lockwood & Co. Die seufzende Wendeltreppe
Autor: Jonathan Stroud
Übersetzung: Katharina Orgass und Gerald Jung
Verlag: cbj
Seiten: 432
Richtpreis: CHF 28.90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.