Peter Rohrsen: „Der Tee“

Tee von Japan bis Ostfriesland

Peter Rohrsen: „Der Tee“ (Sachbuch)

Nach Wasser ist Tee das beliebteste Getränk der Welt. Die Vielfalt an Teesorten ist enorm und jeder Tee bietet unterschiedliche gesundheitliche Vorteile. Peter Rohrsen zeigt in seinem Buch die Unterschiedlichkeiten und Herkunftsgeschichte des Tees auf.

Von Sabine Aregger.

der_teeWasser aufkochen. Teebeutel übergiessen. Geniessen. Viel mehr überlegen wir uns meistens nicht, wenn wir uns eine feine Tasse warmen Tee zubereiten. Peter Rohrsen beginnt in seinem Buch ganz am Anfang, bei der Teepflanze, deren Anbau und der Tee-Ernte.

Unerschöpfliche Vielfalt

Die Verarbeitung eines Tees nach der Ernte ist sehr unterschiedlich je nach Sorte. Weisser Tee beispielsweise wird quasi im Urzustand belassen und nur durch Trocknung haltbar gemacht. Im Gegensatz dazu ist die Herstellung des grünen Tees aufwendiger, da die Blätter zuerst gewelkt und anschliessend über dem Feuer bei 70°C erhitzt werden.

Peter Rohrsen nimmt uns mit in die verschiedenen Länder und macht uns mit deren Teespezialitäten bekannt. Von China geht’s über Japan nach Indien und via Sri Lanka nach Afrika. Jedes Land hat spezifische Sorten und eine eigene Teekultur.

Praktische Tipps

Peter Rohrsen, einer der erste Tee-Sommeliers in Deutschland, gibt zum Abschluss seines Buches noch wertvolle Tipps zur Zubereitung des Tees. Denn die Wassertemperatur spielt genau so eine Rolle wie die Teemenge und das Geschirr, aus welchem man die flüssigen Köstlichkeiten geniesst.


Titel: Der Tee. Anbau, Sorten, Geschichte
Autor: Peter Rohrsen
Verlag: C. H. Beck
Seiten: 128
Richtpreis: CHF 15.90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.