Anna Koch, Axel Lilienblum: “Ich bin da, aber die Haustür nicht”

SMS von gestern Nacht

Anna Koch und Axel Lilienblum: “Ich bin da, aber die Haustür nicht” (Spassbuch)

Eine Handynachricht tippt sich schneller, als man denkt. Schnell sind betrunkene Blubberblasenideen versendet und harte Wirklichkeit. Von kryptischen Botschaften aus der Clubtoilette bis zu herzerweichenden Liebesschwüren versammeln sich in diesem unterhaltsamen Buch die besten nächtlichen Kommunikationsversuche aus smsvongesternnacht.de.

Von Sabine Aregger.

ichbindaaberdiehaustürnichtAuf der Website smsvongesternnacht.de können User witzige und schräge SMS-Nachrichten einsenden. Viele von ihnen wären vermutlich am besten nie verschickt worden. Dies wäre jedoch für uns Leser jammerschade, denn dadurch könnte man einige Tränen vor Lachen nicht verdrücken.

Gib mir 3 Minuten, ich bin in einer Viertelstunde da

01.26 Uhr: “Hab eben ‘ne Wette verloren und musste ein Mädchen anlabern und sie mit einem Elchgeweih auf dem Kopf fragen, während ich mit den Füssen scharrte, ob sie meine Elchkuh sein möchte. Neuen Tiefpunkt erreicht, dabei hatte ich mir vorgenommen, mich zu benehmen.” Das Leben kann ganz schön verrückt sein. Ob all diese SMS wirklich so versendet wurden, kann nicht mit einem Echtheitszertifikat bestätigt werden – aber Spass machen sie auf jeden Fall.

Die Laterne hat mich was gefragt

Das Buch ist in verschiedene Zeitspannen aufgeteilt. Es beginnt von 19:00 – 21:14 und endet mit dem Kapitel von 16:28 – 18:59. Je tiefer es in die Nacht hineingeht, desto lustiger werden die zusammengetragenen Nachrichten. So erhielt eine Person um 03:37 die Nachricht “Wow, wunderschönes Morgenrot!” Um 09:05 wurde die Antwort versendet. “Ähm, Schatz, ich weiss nicht genau, was du gesehen hast, aber morgens halb vier im Winter war es bestimmt kein Morgenrot. :-*”


Titel: Ich bin da, aber die Haustür nicht
Autoren: Anna Koch und Axel Lilienblum
Verlag: Rowohlt TB
Seiten: 283
Richtpreis: CHF 16.90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.