J.K. Rowling: “Harry Potter und das verwunschene Kind”

Gelungene Fortsetzung eines Meisterwerks

J.K. Rowling: Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Drama)

Die 8. Geschichte von Harry Potter, ganze 19 Jahre später. Harry, Hermine, Ron und viele weitere altbekannte Charaktere sind mittlerweile erwachsen. Das Böse scheint besiegt zu sein, bis plötzlich ein verbotener Zeitumkehrer wieder auftaucht.

 

Harry Potter, Hauptheld der erfolgreichen gleichnamigen Reihe, ist mittlerweile ein erwachsener Mann und – wie sollte es anders sein – ein etwas überarbeiteter Angestellter am Zauberministerium. Er ist mit Ginny Weasly verheiratet und hat mit ihr drei Kinder. Sein Sohn, Albus Severus Potter, hat mit dem Familienerbe zu kämpfen und kommt ganz und gar nicht mit dem Berühmtheitsstatus seines Vaters klar. Als er sich in Hogwarts auch noch mit Scorpius, Draco Malfoys Sohn, anfreundet, sind die Konflikte nicht mehr zu vermeiden. Über Scorpius‘ wahre Herkunft kursieren nämlich einige böse Gerüchte.

 

Pubertät und Zauberei: eine gefährliche Mischung

Albus leidet, genauso wie sein Vater, unter dem Erwartungsdruck der Gesellschaft. Was Zauberei angeht, scheint er zudem nicht besonders geschickt zu sein. Als er zufällig von einem mittlerweile verbotenen Zeitumkehrer erfährt, steht für ihn klar: Er muss zurück in die Vergangenheit reisen und den in seinen Augen sinnlosen Tod Cedrics wieder rückgängig machen. Begleitet wird er dabei von seinem besten Freund Scorpius, mit dem er eine leicht homoerotische Beziehung pflegt. Dass nicht alles so reibungslos verlaufen wird, wie sich das die zwei pubertierenden Jungs vorstellen, ist zu erahnen. Und wie es häufig so ist, hält sich das Böse meistens da auf, wo man es am wenigsten erahnt.

 

Eine Fortsetzung wie erhofft

Autorin J.K. Rowling hat bewiesen, dass sie auch packende Theaterstücke schreiben kann. Die vielen Zeitreisen sind erst etwas gewöhnungsbedürftig und verleihen dem Text ein rasantes Tempo, dennoch ist es dem Leser möglich, sich schnell zurecht zu finden. Altbekannte Figuren erfreuen besonders die eingefleischten Fans der Harry Potter-Reihe. Die Beziehungen zwischen Albus und Scorpius oder Hermine und Ron sind herzerwärmend. Nur Harry erscheint oft etwas unsensibel und hart, was nicht ganz zum Bild passen will, das Rowling in der Vergangenheit vermittelt hat.

Wer sich mit der Drama-Form anfreunden kann, wird hier auf keinen Fall enttäuscht werden.

 

Titel: Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
Autorin: J.K. Rowling
Übersetzerin: Anja Hansen-Schmidt
Verlag: Carlsen Verlag
Seiten: 333
Richtpreis: CHF 29.90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.