Arezu Weitholz: Der Fisch ist ein Gedicht

Ein guter Fang!

Arezu Weitholz: Der Fisch ist ein Gedicht (Lyrik)

Ein Buch, das hält, was es verspricht: „Beste (Fisch-)Gedichte“. Statt im Wasser im Buch, statt im Bild- im Gedichtband: Die Rede ist von Arezu Weitholz‘ Fischen, wie sie auf jeder Seite ihrer neusten Veröffentlichung „Der Fisch ist ein Gedicht“ herumschwimmen.

 

Wir kennen sie vom See, von der Tierhandlung oder – gekocht – von unserem Teller: Die Brasse, die Flunder oder den Stockfisch, für welche die Autorin, Arezu Weitholz, offenbar eine ganz besondere Liebe hegt. Kein anderer Lyriker beschäftigt sich seitenweise mit verliebten, verwunderten oder verrenkten Fischen und widmet ihnen einen ganzen Gedichtband.

 

Spritzig, unterhaltsam und feuchtfröhlich

Arezu Weitholz‘ Gedichte sind spritzig, unterhaltsam und feuchtfröhlich – geradezu zum Anbeissen, liest man etwa von „Doro, der Dorade“ oder vom „Haifisch ohne Zahn“: Leichte Kost zur guten Unterhaltung, mit der man auch gut eine grössere Runde beglücken kann. Aufgeteilt in sieben Kapitel (inkl. einem „A – Z der kleinen Fischkunde“) dürfte sich in „Der Fisch ist ein Gedicht“ für jeden Geschmack der richtige Leckerbissen finden. Für Fischkenner (resp. alle, die es werden wollen) findet sich im Appendix sogar eine kleine (nicht ganz ernst zu nehmende) Flossenkunde.

 

Geglückte Gestaltung

Auch hinsichtlich der Gestaltung hat „Der Fisch ist ein Gedicht“ nicht viel mit einem herkömmlichen Gedichtband zu tun. Handlich in der Handhabung, unterhält die Edition ebenso bestens mit den vergnüglichen Grafiken (etwa vom Sägefisch mit aufgesetzter Säge). Das Blau des Einbands erinnert farblich ganz wunderbar an das Wasser, in dem sich die Fischgeschichten abspielen mögen.

 

Guter Fang

Mit „Der Fisch ist ein Gedicht“ machen Sie bestimmt einen guten Fang – resp. einen „grossen“, wie bereits Herbert Grönemeyer sagte: „Wer nicht zum Angeln kommt, macht mit diesem Buch den grossen Fang.“

 

Titel: Der Fisch ist ein Gedicht. Beste Fischgedichte.
Autorin: Arezu Weitholz
Verlag: Antje Kunstmann
Seiten: 200
Richtpreis: CHF 27.90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.