John Burnside: „Glister“

glister

Die zeitgenössische schottische Literatur entwirft mit Vorliebe düstere, melancholische, ja oft morbide Geschichten. Niemand erzählt diese jedoch mit soviel dunkler Poesie wie der Romanautor und Dichter John Burnside. Nach „Die Spur des Teufels“ ist „Glister“ Burnsides zweiter Roman, der in deutscher Sprache erscheint. Selten kleidet sich so Schreckliches in so schöne Worte.

Weiterlesen …

Kristín Steinsdóttir: „Eigene Wege“ (Roman )

eigenewege

Mit Zeitungsaustragen hält sie sich über Wasser, bei Beerdigungen und den anschliessenden Mahlzeiten findet sie billiges Essen und Gesellschaft. Siegtrud ist eine bescheidene Frau, die das Beste aus ihrem einfachen Dasein macht. Kristín Steinsdóttir erzählt die Geschichte der Isländerin und ihre Reise in die eigene Vergangenheit mit ebensoviel Bescheidenheit und bringt damit Form und Inhalt in seltene Übereinstimmung.

Weiterlesen …