Planet of the Humans

Der Klimawandel ist ein gigantischen Problem und Schuld daran sind die bösen Produzenten von Öl und Gas. Die Lösung: Die fossilen Energieträger müssen im Boden bleiben und wir steigen um auf erneuerbare Energien – so einfach ist das? Leider nein. Das ist die Botschaft des Dokumentarfilms Planet of the Humans von Jeff Gibbs, der seit Ende April auf Youtube gratis verfügbar ist.

Weiterlesen

55. Solothurner Filmtage

Die diesjährige Werkschau zeigte, sowohl bei den Spiel- als auch den Dokumentarfilmen, das hohe Niveau des aktuellen Schweizer Filmschaffens. Nahaufnahmen.ch stellt die eindrücklichsten, berührendsten, verstörendsten und spannendsten Filme vor, die alle eines gemeinsam haben: Sie thematisieren Brüche in den Biographien der Protagonisten und Protagonistinnen.

Weiterlesen

Unter dem Einfluss der Hormone

Wenn wir Filme schauen, schüttet unser Körper Hormone aus. Die dadurch veränderten Hormonspiegel sowie neurologische Vorgänge lösen bei uns Menschen verschiedene, zum Teil überraschende körperliche und psychische Reaktionen aus. Das Verständnis dieser Prozesse kann dabei jeder für seine positiven Zwecke einsetzen.

Weiterlesen

Harry Dean Stanton in “Lucky” von John Carroll Lynch

Harry Dean Stanton in seiner letzten grossen Rolle als grantiger 90-jähriger Atheist, der seine ganz persönliche Erleuchtung erfährt: Dem amerikanischen Schauspieler John Carroll Lynch ist mit seinem Regiedebüt „Lucky“ eine der schönsten Meditationen über Vergänglichkeit, Sterblichkeit, Einsamkeit und Spiritualität gelungen, die es jemals im Kino zu sehen gab. Im Jubiläumsjahr des 70. Locarno Festivals war „Lucky“ zweifellos der eindrücklichste Film des internationalen Wettbewerbs und wurde zu Recht mit Standing Ovations gefeiert und dem Preis der Ökumenischen Jury ausgezeichnet.

Weiterlesen

Interview mit Regisseur Marcel Gisler über seinen neuen Film “Mario”

Nach der umjubelten Uraufführung an den Solothurner Filmtagen kommt „Mario“, ein aufwühlendes Liebes-Drama über das Tabuthema „Homosexualität im Fussball“, nun ins Kino. Max Hubacher und Aaron Altaras spielen darin die angehenden Profifussballer Mario und Leon, die nicht nur im Sturm leidenschaftlich und perfekt harmonieren. Durch das intensive und zugleich nuancierte Spiel der jungen Darsteller wird erfahrbar, wie jemand leidet, der einen wichtigen Teil seiner Persönlichkeit von sich abspalten und verleugnen muss. Nahaufnahmen.ch traf in Solothurn Marcel Gisler, den für seine vorhergehenden Werke (unter anderem „Rosie“ und „Electroboy“) vielfach preisgekrönten Regisseur des Films, zum Interview: Ein Gespräch über den Widerspruch zwischen Sein und Schein im Übersystem Fussball, Kritik von Fördergremien, dominante Musikteppiche und Momente am Set, die ihn zu Tränen rühren.

Weiterlesen

Harvey Keitel: “Warten Sie nicht auf Hollywood!”

Der 77 Jahre junge, vor Energie sprühende Schauspieler Harvey Keitel erhielt am 69. Festival del film Locarno den Lifetime Achievement Award. Der Charakterdarsteller, der auf eine fast 50-jährige Karriere mit mehr als 100 Filmen zurückblicken kann, gab während eines öffentlichen Gesprächs so manche vergnügliche Anekdote zum Besten: Er sprach über seinen ersten in Martin Scorseses Elternhaus gedrehten Film, den prügelnden Klaus Kinski, den jungen Quentin Tarantino, der ihm den Kühlschrank plünderte und richtete einen Appell an Nachwuchskünstler.

Weiterlesen

“Als die Sonne vom Himmel fiel” von Aya Domenig

Mit ihrem ersten langen Dokumentarfilm „Als die Sonne vom Himmel fiel“ zeigt Regisseurin Aya Domenig sowohl die gesundheitlichen als auch sozialen Auswirkungen des Atombombenabwurfs auf Hiroshima. In brillanter Weise verbindet sie die private Spurensuche mit der politischen Dimension der Katastrophe sowie – aufgrund der Ereignisse in Fukushima – die Vergangenheit mit der Gegenwart. Damit ist ihr der definitiv stärkste Film des Festivals gelungen

Weiterlesen

10 Schwächen in Staffel 5 von Game of Thrones

Wer hätte gedacht, dass “Game of Thrones”, eine der vielversprechendsten TV-Serien des neuen Jahrzehnts, zur Mitte der fünften Staffel das gleiche Schicksal ereilen würde wie einst die Gäste seiner blutigsten Hochzeitsszene, dem ‘Red Wedding’. Die Produzenten David Benioff und Dan Weiss fahren ihre Adaption von George RR Martins Fantasyreihe in der fünften Staffel mit bemerkenswerter Systematik gegen die Wand.

Weiterlesen

Schöne Dinge in schönen Filmen (2014er Edition)

Ein seltsames Jahr (wenn auch nicht seltsamer als die meisten): ich hatte das Gefühl, in diesem Jahr kaum im Kino gewesen zu sein. Und jetzt, wo die Medien Bestenlisten paradieren wie der Sommer Frostbeueln, stellt sich heraus: Irgendwie habe ich doch viel mitgenommen von dem, was sich auf diesen Listen tingelt. Auch gut. Wie die folgenden Dinge, die schön waren, in einem Filmjahr, das als Gesamtes alles andere als übel war.

Weiterlesen

NIFFF: „Short Peace“

Vier Anime-Kurzfilme, die am NIFFF gezeigt wurden, spannen für Short Peace zusammen mit einem Computerspiel von Goichi „51“ Suda: Das Ergebnis ist teilweise grandios, teilweise banal, immer jedoch gut für eine Einsicht. Welche? Das bedarf einer längeren Antwort.

Weiterlesen

67. Festival del film Locarno

Zur Eröffnung lud das Festival Erfolgsregisseur Luc Besson ein, sein neustes Werk, den pseudowissenschaftlichen Science-Fiction-Thriller „Lucy“, zu präsentieren. Ein Kassenfeger in den USA, vom Publikum in Locarno zu Recht mit Buhrufen bedacht. Überzeugender geriet das Comeback von Melanie Griffith, die im Kurzfilm „Thirst“ eine verwelkte, alkoholabhängige Schönheit spielt und im Publikums- gespräch freimütig über Versagensängste und Alkoholsucht sprach.

Weiterlesen