Nikolaus Hansen / Tina Uebel: “Die S.E.A.-Expedition”

Von den Falklandinseln über Elephant Island bis nach Südgeorgien. Zwölf Segler begeben sich Ende 2015 auf diese schwierige Route. 100 Jahre nachdem der Polarforscher Ernest Shackleton die Expedition missglückte, jedoch alle seiner Besatzungsmitglieder retten konnte.

Weiterlesen

Christine Thürmer: “Laufen. Essen. Schlafen.”

Als Christine Thürmer gekündigt wird, beschliesst sie, drei Fernwanderwege in den USA zu bewandern. Dabei verarbeitet sie so manchen schwierigen Gedanken. Das tägliche Wandern geht ihr sowohl physisch als auch psychisch an die Substanz. Ein packender Erlebnisbericht, der die Herzen von Wander- und Outdoorfans höher schlagen lässt.

Weiterlesen

Daniel Illger: “Skargat. Das Gesetz der Schatten”

Der Wiedergänger Mykar sinnt nach dem Tod seines besten Freundes auf Rache und begibt sich auf eine einsame Reise. Indessen versuchen Justinus, seine verrückte Magd Scara und die leichenessende Dame Vanice gegen die Gespensterhorde anzugehen. Daniel Illgers zweiter Band der Reihe „Skargat“ kommt düster und skurril daher, die verworrene Geschichte vermag leider nicht ganz zu überzeugen.

Weiterlesen

Karl Ove Knausgård: “Träumen”

Ein Jahrhundertwerk ist Karl Ove Knausgård mit seinem autobiographischen Projekt gelungen. Die Bücher des Norwegers zu lesen, braucht Zeit. Zeit, die sich auf jeden Fall lohnt. In “Träumen” begleiten wir Knausgård auf dem steinigen Weg, Schriftsteller zu werden.

Weiterlesen

Nadia Damaso: “Eat Better Not Less”

Ernährung ist ein Trendthema. Welches Nahrungsmittel man wann, in welcher Form und wieso zu sich nimmt, scheint in der heutigen Zeit von grosser Bedeutung zu sein. Auch in Nadia Damasos Buch. Es geht jedoch nicht darum, weniger zu essen, sondern besser, gesünder.

Weiterlesen

Michael W. Austin & P. Reichenbach (Hg.): “Die Philosophie des Laufens”

Laufen kann man überall und jederzeit. Die Gründe, wieso Menschen laufen, sind verschieden. Manche geniessen den Ausgleich zum Arbeitsalltag, für manche ist es der Beruf an sich und wiederum andere machen sich philosophische Gedanken darüber. Um diese geht es in vorliegendem Werk.

Weiterlesen

Lovis Cassaris: “Ein letztes Mal wir”

Einen geliebten Menschen zu verlieren, ist unerträglich. Wenn man diese Person über lange Zeit begleitet und mit ansehen muss, wie es ihr mit jedem Tag schlechter geht, braucht dies unglaublich viel Kraft. Die eindrückliche Liebesgeschichte und der Verlust der grossen Liebe schildert Lovis Cassaris in ihrem Debütroman.

Weiterlesen

David Bittner: Unter Bären in Alaska

Ein Mensch, ein Tier, eine Faszination. Die wild lebenden Bären in Alaska sind für David Bittner zur Leidenschaft geworden. Unzählige Stunden verbringt er in unmittelbarer Nähe dieser braunen Riesen. Sein neuer Bildband mit packenden Erzählungen ist eine Einladung, mit ihm in die Welt dieser Tiere einzutauchen.

Weiterlesen

Hannah Monyer / Martin Gessmann: Das geniale Gedächtnis

Immer wieder lässt uns das Gedächtnis im Stich; es verfälscht Erinnerungen, speichert Erlebtes nur unvollständig. Doch die neuste Forschung zeigt: Das Gedächtnis ist mehr, als ein passiver Speicher, ein Archiv, in dem Vergangenes gelagert wird – und mit Glück im passenden Augenblick wieder hervorgeholt werden kann. Das Gedächtnis bildet unsere Zukunft.

Weiterlesen

Tanja Busse: “Die Wegwerfkuh” (Sachbuch)

Jeder kennt Darstellungen der modernen Landwirtschaft, die uns Konsumenten nicht gefallen. Das Buch „Die Wegwerfkuh“ gibt vertieften Einblick in die Ernährungswirtschaft. Damit birgt das Buch das Potential, Landwirtschaftskritiker mit sachlichen Argumenten zu unterstützen. Es wird weitgehend neutral informiert, also kein Bashing betrieben und Bauern kommen nicht als Unmenschen heraus, sondern eher als Opfer eines einseitigen Systems.

Weiterlesen

Heðin Brú: “Vater und Sohn unterwegs”

Das Leben auf den Färöer Inseln ist geprägt vom rauen Wetter und dem Leben mit und von dem Meer. Im Mittelpunkt von „Vater und Sohn unterwegs“ steht der Fischer Ketil, der von einer Walfleischauktion Schulden hat. Zudem konfrontiert uns Heðin Brú mit dem Aufeinanderprallen von Tradition und Moderne auf den abgelegenen Inseln.

Weiterlesen

Ingo Fietze: “Über guten und schlechten Schlaf”

Rund einen Drittel des Lebens verbringt jeder Mensch mit ihm. Viele leiden wegen seiner schlechten Qualität. Und doch wissen die meisten nur wenig über seine verschiedenen Ausprägungen. Ingo Fietze bringt mit seiner neuen Publikation Licht ins Dunkle und ermöglicht einen spannenden Einblick in die Komplexität der Nachtruhe.

Weiterlesen