Interview mit Endo Anaconda

Mit dem grandiosen, von in der Mundartpoesie einmaligen Bildern durchtränkten Album „Endosaurusrex“ sind Stiller Has in neuer Formation aktuell in der ganzen Schweiz unterwegs. Nahaufnahmen.ch traf den Frontmann und – wie er sich selber bezeichnet – Geschichtensänger Endo Anaconda zum Interview. Ein Gespräch über sein Schneewittchen-Trauma, die Mythen von Ikarus und Phönix, apokalyptische Visionen sowie die geplante Abdankung des Hasen.

Mehr lesen

10 Perlen aus Sinas Songkatalog

Wer die erfolgreichste Mundart-Sängerin des Landes immer noch auf „Där Sohn vom Pfarrär“ reduziert, verpasst ein riesiges Geschichtenuniversum. Nahaufnahmen.ch hat deshalb aus jedem Sina-Album eine weniger bekannte Songperle ausgewählt und Sina die Geschichten dazu erzählen lassen: Sie sind unter anderem bevölkert von Stalkern, scheinheiligen Kirchgängern und Rebbauern, die ihre Säuglinge auf dem Alabasterstein opfern.

Mehr lesen

Interview mit Sina

Im Trio und mit einer nur an den Konzerten erhältlichen CD mit neuen Songs im Gepäck ist Sina aktuell auf „Pärlutaucher“-Tour. Nahaufnahmen.ch traf die Walliser Mundart-Sängerin an den Gestaden des Hallwylersees zum Interview. Wir sprachen mit ihr unter anderem über die Gefühle von Kopfsalaten, die im Wallis umherstreunende Wölfin F14, jugendliche Naivität, Paare in der Wiederholungsschlaufe sowie ein Crossover-Projekt mit einem aufmüpfigen Kammerorchester aus Litauen.

Mehr lesen

Interview mit Michael von der Heide

Niemand anderem als Michael von der Heide würde man das zutrauen: Lieder der grossen Paola aus den 60er-, 70er- und 80er-Jahren auszugraben, zu entstauben und – zu seinem 25. Bühnenjubiläum – für eine höchst gelungene Paola-Hommage musikalisch ins 21. Jahrhundert zu katapultieren. Anlässlich des „Paola“-Album-Releases und der Premiere des gleichnamigen Bühnenprogramms spricht Michael von der Heide im grossen Nahaufnahmen.ch-Interview unter anderem über sein Erweckungserlebnis, gruselige Kinderchöre, Paolas Bananenrutscher sowie über Sein, Schein und Schwein im Showbusiness.

Mehr lesen

Interview mit Anna Ternheim

Der Abschied von der Jugend, der Liebe und geliebten Menschen ist das zentrale Thema auf „For the young“, dem grossartigen fünften Album der zwischen New York und Stockholm pendelnden Singer-Songwriterin Anna Ternheim. Darüber sowie über Selbsttäuschung in Beziehungen, die inspirierende Plattensammlung ihres Vaters und wie sie für einen Auftritt beim Nobelpreis-Bankett einen Song der Backstreet Boys zerlegte und neu aufbaute, sprach Anna Ternheim mit nahaufnahmen.ch.

Mehr lesen

Interview mit Sven Regener

Element of Crime haben soeben ihr 13. Studioalbum „Lieblingsfarben und Tiere“ veröffentlicht. Aus diesem Anlass korrespondierten wir mit Sven Regener, Sänger, Texter und Trompeter der Band, über die Faszination für sein Lieblingsinstrument, 60er-Jahre-Psychedelic, die Überhöhung des Marmeladenbrotes, das perfekte Album-Format und Kritik als unfreundlicher Akt.

Mehr lesen

Jantos Holding

Die Stücke, die Jantos Holding interpretiert, sind auf eine paradoxe Weise einfach und komplex zugleich: geführt von einer Feder und niedergeschrieben als fixierte Noten und Akkorde sind sie dennoch völlig frei in ihrer Entfaltung – wie die sphärischen Klänge einer Stimme, die sich von dem komplexen Klangbild abhebt und einen verführt, sich von ihr berühren zu lassen.

Mehr lesen

Interview mit Mary Chapin Carpenter

Mit ihrem zwölften Album „Ashes and Roses“ ist der fünffachen Grammy-Gewinnerin Mary Chapin Carpenter abermals ein Meisterwerk gelungen. Beeinflusst durch einschneidende Erlebnisse in ihrem Privatleben – eine Lungenembolie, eine Scheidung und den Tod ihres Vaters – sind 13 tief berührende, jedoch nie kitschige oder larmoyante Folk-Pop-Lieder entstanden, subtil produziert und fokussiert auf Gitarre, Piano und Mary Chapins Altstimme. Im Telefoninterview sprach nahaufnahmen.ch mit der 54-jährigen Amerikanerin über die physische Präsenz von Trauer, Träume als Inspiration für Lieder und den Wunsch nach Seelenfreundschaften.

Mehr lesen

„Ich bin wohl eher eine dunkle Träumerin, die vom Licht träumt“

Alle Bilder: Sony Music

Mit ihrem neusten Album „Soul“ ist Sophie Zelmani ihrem ganz eigenen Musikstil grösstenteils treu geblieben: Traumwandlerisch schöne, fragile, intime, von akustischen Gitarren dominierte Lieder mit poetischen und rätselhaften Texten. Als Farbtupfer fungieren diesmal ein Duett mit Daniel Lemma sowie ein paar vereinzelte Reggae-Einsprengsel. Im Mail-Interview mit Nahaufnahmen.ch erzählt die schüchterne Schwedin über magische Momente bei den Aufnahmen zum neuen Album, die alles verändernde Kraft der Liebe, Ratschläge an ihre Tochter und wieso sie bisher kein Live-Album veröffentlichen mochte.

Mehr lesen

„Ich denke nicht, dass man vor seinen Wurzeln wegrennen kann“

Alle Bilder: Universal Music

Mit ihrem vierten Album „The Night Visitor“ ist der schwedischen Songwriterin Anna Ternheim ein Werk von zeitloser Schönheit gelungen. Nahaufnahmen.ch sprach mit Anna über ihre Studienzeit in Lausanne, die Energie ihrer Wahlheimat New York, die Zusammenarbeit mit Will Oldham, Inspirationen für ihre Lieder und ihre Demut gegenüber der Natur.

Mehr lesen

“Ich habe 12 Jahre lang Musik gemacht, ohne dass irgendetwas passiert wäre.”

Trentemoller inti 1

Soeben erst zurückgekehrt von einer fantastischen Nordamerika-Tournee, zaubert sich das traumhaft elektronische Musikerlebnis Trentemøller schon wieder durch Europas Bühnen. Vor dem Konzert am For Noise Festival konnte sich nahaufnahmen.ch mit einem gut gelaunten Anders Trentemøller auf ein Gespräch treffen über das Leben auf Tournee, die musikalische Heimat und entscheidende Momente.

Mehr lesen

„Neid und Eifersucht können einem das Leben vergällen“

Alle Bilder: Patrick Mettraux

Michael von der Heide ist mit seinem neuen, französischsprachigen Album „Lido“, welches Elektro-Pop und Dance sowie sehnsuchtsvolle Melodien und Texte miteinander verbindet, ein grosser Wurf gelungen. Im Interview spricht er unter anderem über tragische Frauenstimmen, pathetische Todesfantasien von Teenagern, grausame Zwillinge, Gänsehaut-Momente im Studio und die Melancholie von französischen 80er-Jahre-Pop-Songs.

Mehr lesen

«Was die Musik betrifft, bin ich ein Diktator»

Der Anführer von The National Fanfare de Kadebostany" im Interview. Bild: Luka Beluhan

Sie galten als Geheimtipp des Festivals, The National Fanfare of Kadebostany, das folkloristische Orchester um Frontmann Kadebostan. nahaufnahmen.ch traf sich mit Gründer und Herrscher der Republik Kadebostany im Pressebereich zum Kurz-Interview. Mit Sonnenbrille, der Jacke einer Uniform älteren Datums und Bierdose in der Hand erschien der DJ und Produzent zum Gespräch, eine symphathische Mischung aus General und Zirkusdirektor.

Mehr lesen

Die zauberhafte Welt der Oh Land

"Oh Land", kürzlich erschien die neue Scheibe der dänischen Electro-Pop Queen. Bild: Ohland.com

Nach ihrem Erstling „Fauna“ (2008) erschien letzten Freitag das neue Elektro-Pop Album der 26-jährigen Dänin. „Oh Land“ heisst das Meisterwerk mit zwölf Songs, das mit dem Sony Music Label „Epic“ in New York aufgenommen wurde. Auf ihrer Promotionstour legte Oh Land einen Stopp in Zürich ein und gab am Frühstückstisch im Hotel Europe ein exklusives Interview für nahaufnahmen.ch. Bei einer Tasse Tee plauderte die lebendige Sängerin über Träume, Kunst und Märchen.

Mehr lesen