Eine Palme breitet sich aus

In den vergangenen Jahrzehnten wuchs die Anbaufläche für Ölpalmen stetig – mittlerweile ertrecken sich die Plantagen auf über ein Areal, das fünfmal so gross ist wie die Schweiz. Der Palmöl-Boom hat für den Regenwald jedoch verheerende Folgen. Nicht nur für die tausenden Tier- und Pflanzenarten die verloren gehen, sondern auch für das globale Klima.

Weiterlesen

Gefragt wie noch nie: Lithium

Der Lithium-Ionen-Akku ist gefragt wie noch nie: In tragbaren elektrischen Geräten, allem voran in Mobiltelefonen geht nichts ohne ihn. Und wenn die Mobilität der Zukunft elektrisch sein sollte, kommen noch viel mehr Akkus zum Einsatz. Und damit das Element Lithium – doch dieses gelangt noch an vielen weiteren Orten zur Anwendung.

Weiterlesen

Der Einkauf als einprägendes Erlebnis für die Sinne

Das sensorische Marketing befasst sich mit Strategien, wie die Sinne der Kunden angesprochen werden sollen. Eine besonders auffallende Verpackung oder ein betörender Duft kann beim Kunden positive Erinnerungen und Gefühle wecken, so dass er sich vom Artikel angezogen fühlt und ihn kauft. Und weil der Konsument diese Gefühle mit seinem Einkauf verbindet, kommt eher wieder zurück, um den Artikel nochmals zu kaufen.

Weiterlesen

Anhaltender Durst: Öl bleibt gefragt

Schlagzeilen wie “Brauchen wir bald kein Öl mehr?” sollten uns nicht darüber hinwegtäuschen: Der Ölverbrauch wird zwar früher oder später sinken. Aber das ist noch lange keine gute Nachricht für das Klima. Denn statt Öl werden in Zukunft Kohle und Erdgas stärker gefragt sein.

Weiterlesen

Universalismus und Kulturrelativismus am Beispiel eines Ehrverbrechens

Weltweit werden Morde und Gewalttaten im Namen der Ehre begangen. Auch in Mitteleuropa finden solche Verbrechen statt, sie werden jedoch kaum registriert. Ob diese Verbrechen zu verurteilen sind oder nicht, darüber streiten sich die Verfechter von Universalismus und Kulturrelativismus.

Weiterlesen

Die Folgen der Zersiedelung

Seit Jahrzehnten wird in der Schweiz gebaut, als ob wir über unbeschränkt viel Platz verfügen würden. Einfamilienhaussiedlungen, Einkaufs- und Logistikzentren sind dabei die augenfälligsten Landfresser. Die Einreichung der Zersiedelungs-Initiative zeigt: In Politik und Bevölkerung entwickelt sich ein Bewusstsein, dass die Zersiedelung des Landes auch bedeutende Nachteile hat.

Weiterlesen

Die Odyssee eines Rhinozeros

Das Landesmuseum Zürich ehrt den vor 500 Jahren in Zürich geborenen Universalgelehrten Conrad Gessner mit einer Ausstellung. Gessner wirkte unter anderem als Zoologe, Botaniker, Arzt und Sprachwissenschaftler und brachte zahlreiche Bücher heraus. Zum Beispiel einen Katalog aller bis dahin in Europa bekannten Landtiere. Darin findet sich auch ein Nashorn. Eines mit einer besonderen Geschichte, die hier nacherzählt sei.

Weiterlesen