Albert Ostermaier: “Die Liebende”

DieLiebende

Lyrisch und verwegen zeichnet Albert Ostermaier in seiner jüngsten Erzählung das Verhör einer mutmaßlichen Serienmörderin nach. Dank seinem ihm ganz eigenen Stil gleicht das schmale Werk aber mehr einem rauschhaften Trip als einer Kriminalgeschichte. Ein großartiges Stück Literatur für Sprachliebhaber und Freunde der experimentellen Literatur!

Weiterlesen

Albert Ostermaier: “Schwarze Sonne scheine”

SchwarzeSonne

Ganz in der Tradition der 70er-Jahre-Krankengeschichten zeigt Albert Ostermaier in seinem jüngsten Roman was geschieht, wenn das Leben einer Person auf einmal von einer Diagnose beherrscht wird – ganz egal, wie handfest oder glaubwürdig diese auch ist. Den blinden Glauben an die Obrigkeit der Medizin und der Kirche beschreibt der Dichter in atemberaubenden, zuweilen pathologisch anmutenden Wort- und Metaphernergüssen.

Weiterlesen