Andrew Prentice, Jonathan Weil: “Pandämonium”

pandämonium

London, 1592: Der junge Taschendieb Jack schlittert unverhofft in ein dämonisches Abenteuer. Dämonen? Nein, daran glaubt er nicht! Doch nach einem kleinen Unfall kann er Dämonen sehen. Nun geht es darum, seine Haut zu retten, denn wer als Dieb erwischt wird, wird gehängt – und zudem sind Hexenjäger hinter ihm her.

Weiterlesen