NIFFF: „Short Peace“

Vier Anime-Kurzfilme, die am NIFFF gezeigt wurden, spannen für Short Peace zusammen mit einem Computerspiel von Goichi „51“ Suda: Das Ergebnis ist teilweise grandios, teilweise banal, immer jedoch gut für eine Einsicht. Welche? Das bedarf einer längeren Antwort.

Mehr lesen

Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm 3 (NamcoBandai)

naruto_header

Manche Spiele sind schon für ein sehr spezielles Publikum gemacht, hat SEBASTIAN GEIGER beim Test von Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm 3 herausgefunden. Im Fall der Anime-Lizenz sind es vor allem die Fans, die ihren Spaß an dem Action-Spiel haben werden.

Mehr lesen

„Genius Party“ von Atsuko Fukushima u.a.

geniusparty_babyblue

Kaum jemand arbeitet härter daran, die formalen Grenzen des Animationsfilms weiter Richtung „Jeeezes, what the?!“ zu verschieben als das japanische Studio 4°C. Mit der Kurzfilmsammlung „Genius Party“ ist nun unter ambitiösem Namen eine Werkschau des Studios auf DVD erschienen – nicht immer genial, aber durchaus nicht selten „Jeeezes, what the?!“

Mehr lesen

Animationsfilme am NIFFF 09

brendan_1

Dem Animationsfilm ist am NIFFF eine feste Nische eingeräumt: Im Kurzfilmprogramm, in den Diskussion um das digitale Bild am „Imagine The Future“-Symposium, aber immer auch auf der grossen Bühne des Openair-Kinos und in den Hauptwettbewerben. Der 2009er-Jahrgang bot eine bunte Mischung: eine Anime-Meditation über Sinn und Virtualität des Krieges, einen mittelalterlich inspirierten Zeichentrickfilm, sowie die liebenswertesten Zyniker des Filmjahres.

Mehr lesen

„Mind Game“ von Masaaki Yuasa

mindgame_1

Emotionale Anteilnahme darf man hier nicht erwarten. Jedenfalls nicht in anderer Form als der überreizter Sehnerven. Denn immerhin muss man Regisseur Masaaki Yuasa, der mit „Mind Game“ debütiert, zugestehen eine adäquate Bildsprache für diesen Ideen-Mashup gefunden zu haben. Oder genauer gesagt: Hunderte.

Mehr lesen

„Perfect Blue“ von Satoshi Kon

perfect-blue1

Hier wird plötzlich das Handwerk selbst zur Bedrohung, hinter jedem Schnitt oder jedem Kameraschwenk kann plötzlich eine andere Welt hervorbrechen, eine andere Realitätsebene, eine zusätzliche Irritation. Das alles ist im höchsten Grade unheimlich, da unberechenbar, für Mima genauso wie für den Zuschauer, der ebenfalls keine Sicherheit finden kann auf dem vermeintlich festen Boden der erhöhten Übersicht.

Mehr lesen

Our Reality Is Better [Teil 1]

pilgrim-600

Gemäss Horror-Meldungen soll eine ganze Generation junger Männern an die Videospiele verloren gegangen sein. Wir geben Entwarnung: Einige von ihnen haben ihr Verdun 2.0 überlebt und sind von den Battlefields dieser Erde zurückgekehrt, um von ihren Erfahrungen zu berichten.

Mehr lesen