“Shame” von Steve McQueen

shame 1

Sexsucht hat es schwierig, als psychische Störung ernst genommen zu werden. Die Gesellschaft verkauft uns Lust und häufigen hemmungslosen Sex als Kernzutat für ein gesundes und glückliches Leben – wie kann zu viel davon also etwas Schlechtes sein? Der zweite Film des britischen Regisseurs Steve McQueen führt gerade diesen Fehlschluss vor Augen und zeigt, dass Sexsucht mit der Lust nach Sex etwa so viel zu tun hat wie Alkoholsucht mit Durst.

Weiterlesen