“Source Code” von Duncan Jones

source code 1

Nach einem Bombenanschlag auf einen Zug wird Captain Colter Stevens auf eine ungewöhnliche Mission geschickt; er soll sich in das eingefangene Bewusstsein eines der Todesopfer begeben, und die letzten 8 Minuten vor dessen Tod so lange wiederholt durchleben, bis er den Attentäter findet. Dumm nur, dass diese durchaus reizvolle Filmidee in die Hände eines durchschnittlichen Hollywoodschreiberlings geriet.

Weiterlesen

Prince of Persia: The Sands of Time

prince_of_persia_official_still_2

„Prince of Persia: The Sands of Time“ ist ein ordentlicher, ambitionsloser Blockbuster, in dem ein Gassenjunge sich zum Retter der Welt aufschwingt. Das ist weder im Guten noch im Schlechten sonderlich der Rede wert. Gute Geschichten bietet er dennoch – man muss bloss etwas tiefer blicken.

Weiterlesen

“Brothers” von Jim Sheridan

brothers 1

Die Kriege in Afghanistan und im Irak haben dem Antikriegsfilm eine neue Form gegeben. Ins Zentrum des Interesses gerückt ist jener Teil des Krieges, den die Soldaten mit nach Hause nehmen: mancher, der den Krieg überlebt, kommt trotzdem als Toter zurück. Die dänische Regisseurin Susanne Bier thematisierte dies bereits 2004 in ihrem Familiendrama “Brødre”, welches nun von Jim Sheridan fürs US-Kino adaptiert wurde.

Weiterlesen