Insekten essen

Die Weltbevölkerung nimmt zu und damit der Bedarf am essentiellen Nahrungsbestandteil Eiweiss. Doch es sind neue Protein-Quellen gefragt – denn noch mehr Fleischproduktion wäre für den Planeten verheerend. Insekten stellen eine interessante Alernative an tierischem Eiweiss dar.

Weiterlesen

Das blaue Versprechen

Wenn die Sonne scheint, produzieren wir viel Solarstrom, bei Wind liefern die Windturbinen Elektrizität im Überfluss. Statt in Batterien, könnte man die Energie auch in Wasserstoff „speichern“. Doch nur wenig Wasserstoff wird auf diese Weise hergestellt. Meist wird er aus Erdgas gewonnen und ist damit alles andere als klimafreundlich.

Weiterlesen

Vorwärts in Richtung Klimaschutz?

Zahlreiche Plakate sind bereits geklebt und werben um die Meinung der Stimmberechtigten: Am 13. Juni befindet das Stimmvolk unter anderem über das neue CO2-Gesetz. Das revidierte Gesetz enthält diverse Massnahmen, die allesamt ein Ziel haben: Der Ausstoss von Treibhausgasen soll bis 2030 halbiert werden – dies gegenüber dem Wert von 1990.

Weiterlesen

Planet of the Humans

Der Klimawandel ist ein gigantischen Problem und Schuld daran sind die bösen Produzenten von Öl und Gas. Die Lösung: Die fossilen Energieträger müssen im Boden bleiben und wir steigen um auf erneuerbare Energien – so einfach ist das? Leider nein. Das ist die Botschaft des Dokumentarfilms Planet of the Humans von Jeff Gibbs, der seit Ende April auf Youtube gratis verfügbar ist.

Weiterlesen

Das Klima isst mit

Das Bereitstellen von Lebensmitteln verursacht weltweit etwa einen Drittel der gesamten Treibhausgasemissionen. Sollte die Menschheit doch noch die Absicht haben, den Klimawandel zu verlangsamen, dann muss sie zwingend auch die Art und Weise hinterfragen, wie sie ihre Nahrungsmittel produziert und wie sie damit umgeht.

Weiterlesen

Wirkungslose Effizienz

Wenn wir etwas für unser Klima tun wollen, dann müssen wir möglichst bald Energie sparen und der weniger CO2 zu verursachen. Jeder kann mit seinem persönliches Verhalten etwas bewirken. Doch die Sache hat leider einen Haken. In den meisten Fällen verpufft die Wirkung des Sparens nämlich komplett. Schuld daran ist der sogenannte „Rebound“.

Weiterlesen

Hier verderben wir dir die Sommerlaune!

Klimawandel: Die Einen meinen, es gebe ihn gar nicht. Andere wüssten zwar Bescheid, ignorieren die Tatsachen aber oder Handeln erscheint ihnen nicht dringlich. Oder sie verspüren einfach keine Lust, an ihrem Lebensstil etwas zu ändern – sollen das doch die andern tun. Jedoch: Das Thema ist viel zu wichtig, als man es einfach verdrängt oder es nicht ernst nimmt. Lieber Leser, wie hast du es mit dem Klimawandel? Auf welcher Stufe der Ausflüchte stehst du?

Weiterlesen

Anhaltender Durst: Öl bleibt gefragt

Schlagzeilen wie „Brauchen wir bald kein Öl mehr?“ sollten uns nicht darüber hinwegtäuschen: Der Ölverbrauch wird zwar früher oder später sinken. Aber das ist noch lange keine gute Nachricht für das Klima. Denn statt Öl werden in Zukunft Kohle und Erdgas stärker gefragt sein.

Weiterlesen

Rasche Abkehr von fossilen Energieträgern

Die Geschichte ist im Grunde einfach: Je mehr Treibhausgase wir in die Atmosphäre entlassen, desto stärker heizt sie sich auf. Und desto verheerender werden die Folgen des Klimawandels sein. Deshalb wäre es nur ein Gebot der Vernunft, den Emissionen einen Riegel zu schieben. Wie, ist ebenfalls grundsätzlich klar: Indem wir fossile Energieträger wie Öl und Kohle im Boden lassen.

Weiterlesen

Das Anthropozän – Das Erdzeitalter des Menschen

Die Anzahl der Menschen auf der Erde hat sich in den vergangenen drei Jahrhunderten verzehnfacht. Mittlerweile leben mehr als sieben Milliarden Menschen auf unserem Planeten. Die UNO erwartet, dass wir noch vor dem Jahr 2100 die Zehn-Milliarden Grenze überschreiten. Durch das starke Bevölkerungswachstum ist der Mensch mittlerweile zu einem globalen Faktor geworden. Ein neues Erdzeitalter hat damit begonnen.

Weiterlesen