“The Young Victoria” von Jean-Marc Valée

victoria 1

In einer ästhetisch überaus ansehnlichen Produktion versucht “The Young Victoria” dem Kinopublikum ein Stück Epochengeschichte zu vermitteln. In all den erzählerischen Defiziten rund um “wahre Liebe” zwischen der jungen Thronfolgerin Victoria und ihrem Prinzen Albert auf dem Sprungbrett in ein wahrlich königliches Eheleben geht dies jedoch beinahe unter.

Weiterlesen

“RocknRolla” von Guy Ritchie

Rocknrolla 1

Niemand bringt die Welt der Kleinganoven und Gangsterbosse der Londoner Unterwelt so amüsant und unterhaltsam auf die Leinwand wie Guy Ritchie: “Lock, Stock and two smoking Barrels” und “Snatch” sind längst moderne Klassiker des Ganovenfilms. “RocknRolla” hingegen kann nicht mehr, als die Muster seiner beiden grossen Vorgänger aufzuwärmen und neu zu kombinieren.

Weiterlesen

“Body of Lies” von Ridley Scott

body of lies 1

Es hat ein Weilchen gedauert, bis sich das Amerikanische Mainstreamkino in der Irakfrage positioniert hat. Als die rasant sinkende Unterstützung des Irakkrieges durch die Öffentlichkeit jedoch grünes Licht gab, zögerte man nicht länger damit, sich auf der Leinwand demütig selbst zu geisseln. Auch Ridley Scott versuche sich in “Body of Lies” an lauwarmer Selbstkritik. Doch nur die CIA-Leute etwas böser darzustellen macht reicht dafür kaum aus.

Weiterlesen