Roger Strub: “Verfalldatum”

Als Autor von Kriminalromanen kennt sich Tobias Landauer bestens mit Bösewichten aus. Doch als er mit seinem neuen Buch auf Lesereise geht und selbst mit einem konfrontiert ist, bringt ihn das an seine Grenzen. Denn er hat keine Ahnung, wer ihm Böses will. Weil auch der Leser nicht mehr weiss, bleibt „Verfalldatum“ spannend bis zum Schluss.

Weiterlesen

A. M. Homes: “Das Ende von Alice”

Alice

Wer denkt, dass Bücher vor allem unterhalten und amüsieren sollen, für den ist „Das Ende von Alice“ sicherlich nichts. A. M. Homes Roman aus der Perspektive eines pädophilen Kindermörders stösst an die Grenzen des Erträglichen und lotet die Abgründe der menschlichen Seele aus, ist aber dennoch ein unheimlich wichtiges Zeitdokument, das Fragen aufwirft, die sich die Gesellschaft normalerweise nicht zu stellen getraut.

Weiterlesen

“Trust” von David Schwimmer

trust 1

Im Internet ist nicht jeder der, der er zu sein vorgibt. Gerade Teenager, die sich dessen nicht bewusst sind, machen oft schmerzliche Erfahrungen mit Onlinebekanntschaften. Immer wieder fallen sie auch Pädophilen zum Opfer, die sich als Gleichaltrige ausgeben und sich mit ihnen anfreunden. “Trust” erzählt die Geschichte eines 14-jährigen Mädchens, das sich mit ihrer Onlinebekanntschaft trifft – und bald die ganze Welt gegen sich hat.

Weiterlesen