Carmen Rohrbach: „Solange ich atme“

solangeichatme

Angetrieben von dem Wunsch, die Welt zu bereisen, wagt Carmen Rohrbach mit 27 Jahren die Flucht aus der DDR, im Schutz der Dunkelheit über die Ostsee. Zwei Tage und Nächte verbringt sie auf dem Wasser, in ständiger Angst, zu ertrinken oder entdeckt und verhaftet zu werden. „Solange ich atme“ erzählt ihre Lebensgeschichte.

Weiterlesen