Roddy Doyle: “Typisch irisch”

typisch irisch

Über fast zwei Jahrhunderte hinweg schien Irlands Problem eher die Aus- als die Einwanderung zu sein. Seit Mitte der 90er Jahre kennt aber auch die grüne Insel die Angst vor unkontrollierter Immigration und damit Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. In “Typisch irisch” begibt sich Roddy Doyle in das neue, multikulturelle Irland, und erzählt unverkrampft, ironisch und humorvoll Geschichten jener neuen Iren, aus deren rotem Bart kein Guinness auf das Irish Stew tropft.

Weiterlesen